Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Eindrucksvoller Derbysieg

FC Singen 04 – 1.FC Rielasingen-Arlen 0:4 (0:2)

Ein wunderschöner Sommerabend, Derby im Hohentwielstadion, doch Derbystimmung kam nur etwas vor dem Anpfiff auf, weil durch die beiden Niederlagen des FC 04 gegen den 1.SV Mörsch und beim FC Neustadt bei den Anhängern des FC 04 wenig Vorfreude herrschte und manch einer von ihnen gleich zu Hause blieb.

Und nach Anpfiff war dann die Derbystimmung auch eher überschaubar, denn zu überlegen agierte die Mannschaft von Jürgen Rittenauer gegen die extrem defensiven Gastgeber, die von Beginn gar nicht daran dachten mitspielen wollten. Der Ball lief durch die Gästereihen, geduldig wartete man auf eine Gelegenheit, das Bollwerk der Gastgeber auszuspielen. Nach 15 Minuten war es dann soweit, nach einer Kombination kam Tobias Bertsch aus 14 Metern frei zum Abschluss und war mit einem harten Schuss unter die Latte zum 1:0 erfolgreich.

Weiterlesen

1.FC Rielasingen-Arlen verlängert Zusammenarbeit mit Cheftrainer Jürgen Rittenauer für die nächsten Jahre

Im Herbst 2016 übernahm Rittenauer das Amt als Cheftrainer erst vorübergehend und im Frühjahr 2017 dann final als Cheftrainer. Mit dem Erreichen des 5. Platzes und dem Sieg im südbadischen Vereinspokal wurde diese Verantwortung erfolgreich gestaltet. Auch in der aktuellen Spielzeit setzte sich die positive spielerische Entwicklung fort und stellt die Grundlage für die weitere Zusammenarbeit für die nächsten Jahre. " Als ich vor ein paar Jahren vom Halleschen FC den Schritt nach Rielasingen machte, habe ich mich auf Anhieb sehr wohl im Verein gefühlt und wurde toll aufgenommen. 

Ich freue mich auf die nächsten Jahre beim Verein um den erfolgreichen Weg beim 1.FC Rielasingen-Arlen gemeinsam fortsetzen zu können. " sagt Jürgen Rittenauer. Mit dem derzeitigen 3. Platz in der höchsten Spielklasse in Südbaden und dem DFB Pokalspiel war auch die aktuelle Saison erfolgreich für alle Beteiligten. "Mit den bereits getätigten Neuverpflichtungen für die nächsten 3 Jahre sehen wir eine gute Basis den angestrebten Angriff auf die vorderen Plätze der Verbandsliga starten zu können. Wir freuen uns auf eine weiter enge Zusammenarbeit mit der Mannschaft und Trainer" betont die Vereinsführung." 

Derbytime im Hohentwiel-Stadion

Einmal ist das Derby gegen den FC Singen 04 auf der Talwiese das große Gesprächsthema. Um so mehr, als die Mannschaft von Jürgen Rittenauer in prächtiger Form ist. Nach den beiden Heimsiegen zuletzt gegen den Offenburger FV (2:1) und gegen den SV 08 Kuppenheim (5:1) ist der 1.FC Rielasingen-Arlen zum Einen auf Platz 3 vorgerückt und auf der Rückrundentabelle (die noch etwas schief ist) ist man derzeit auf Platz 1.

So ist es kein Wunder, dass man auf der Talwiese optimistisch in Richtung Derby schaut. "Es ist die letzte Chance in dieser Saison ein Derby zu gewnnen - und die wollen wir nutzen", so Jürgen Rittenauer nach dem Spiel gegen Kuppenheim am vergangenen Sonntag.  

Die Rielasinger Mannschaft zeigt zuletzt richtig guten Fußball. Dazu hat man Alen Lekavski derzeit einen Stürmer in den Reihen, der regelmässig trifft und in der Torschützenliste mit derzeit 23 Treffern, gemeinsam mit Marco Senftleber (FFC) auf Platz 2 steht, nur Adrian Vollmer ist mit 26 Treffern noch erfolgreicher. Dazu steht Rene Greuter mit 18 Torvorlagen in dieser Kategorie auf Platz 1. Aber nicht nur deswegen geht man als Favorit in das Derby, denn die starke Leistung gegen den SV 08 Kuppenheim war ein Erfolg der gesamten Mannschaft die als Einheit auftrat und auch nach diversen Einwechslungen in keinster Weise die Spielfreude verlorenging. Was allerdings auch zeigt, dass man  derzeit neben den ersten elf Spielern mit einer sehr gut besetzten Bank glänzen kann. Das ein Derby dennoch meist eigene Gesetze hat, ist nicht nur eine Fußballweisheit, sondern auch nach dem Verlauf der Vorrundenpartie wenig überraschend

Nun also die Möglichkeit zur doppelten Revanche. In der Vorrunde ging das Derby für die Talwiesenelf verloren (1:2), als man gegen leidenschaftliche Hohentwieler enttäuscht hatte  und dabei die einzige Heimniederlage kassiert hatte. Die zweite mögliche Revanche gilt dem neuen Trainer Wolfgang Stolpa, der sich mit dem 2:1 Sieg in seinem letzten Spiel als Trainer des FC Radolfzell verabschiedete.

Ein erneuter Derbysieg soll ihm im erneuten Aufeinandertreffen nur knapp drei Wochen später nicht gegönnt werden. Der Klassenerhalt sei den Singener schon gegönnt, allerdings erst nach dem absolvierten Derby, denn die drei Punkte will man am Freitagabend aus dem Hohentwielstadion entführen.

Eindrucksvoller Heimsieg bringt den 3. Platz zurück

1.FC Rielasingen-Arlen – SV 08 Kuppenheim 5:1 (2:1)

Mit einem starken Auftritt gegen den SV 08 Kuppenheim siegten die Hegauer auch in der Höhe verdient. Dabei starteten die Gäste gut ins Spiel. In der zweiten Minute tankte sich Lucas Grünbacher im Strafraum durch und wurde im letzten Moment von Dennis Berger gestoppt. Die Gäste legten ein richtig hohes Tempo vor, doch die Führung erzielten die Gastgeber und das mit einer traumhaften Kombination. Doppelpass von Christoph Matt und Alen Lekavski, der mit der Hacke weiterleitete und Christoph Matt erzielte mit einem Schuss in die hintere obere Ecke das 1:0 (10.). Nur wenig später scheiterte Tobias Bertsch an Torhüter Hendrik Ströbel, der per Fußabwehr rettete (12.). Die Gäste blieben aber weiter aggressiv und spielten gut mit. In der 14. Minute zog Dominik Stanic aus gut 20 Metern ab, der Ball senkte sich mit einer unglaublichen Flugbahn über Dennis Klose zum Ausgleich ins Tor.

Weiterlesen

Bittere Niederlage in Liggringen

SG Liggeringen/Güttingen – 1.FC Rielasingen-Arlen 2:1 (0:0)

Eine bittere Niederlage, zum wiederholten Mal verlor man in der Nachspielzeit Punkte. Besonsers tragisch an dieser Niederlage, dass man kurz zuvor per Freistoß ins gegnerische Tor traf, der Schiedsrichter aber eine völlig falsche Wahrnehmung hatte und den Ball nicht hinter der Linie sah. Die Krönung des Ganzen, war dass den Gastgebern in der Nachspielzeit der Siegtreffer gelang. Zuvor war unsere Mannschaft über weite Strecken die bessere Mannschaft, doch in der ersten Halbzeit ließ man beste Möglichkeiten ungenutzt. So musste man eine bittere Niederlage hinnehmen, die alle Faktoren beinhaltete: mangelnde Chancenverwertung, eigene Fehler und eine krasse Fehlentscheidung.

 

92 Kunz, 10 Sigmund, 15 Haag, 16 Besnecker, , 18 Weppelmann, 19 S. Schorpp, 21 Becker, 23 Mohammed (46. 9 Cvetanovic), 28 Müller, 39 Helmlinger, 73 Rullo (57. 13 Maurer)

Tore: (51.) 0:1 Philipp Müller  (53.) 1:1 Fabian Pfaff  (90.+3) 2:1 Silvio Lorenzi

Schiedsrichter: Thomas Kölschbach

Zuschauer : 50

Bereits am Freitag folgt das nächste Spiel. Um 18:30 h empfängt die zweite Mannschaft den SV Bohlingen

Die Zweikampfstärke gab den Ausschlag - Rielasingen schlägt Offenburg

1.FC Rielasingen-Arlen – Offenburger FV 2:1 (2:0)

Beide Mannschaften gingen doch stark ersatzgeschwächt in dieses Spiel und dennoch sahen die Zuschauer ein richtig gutes Verbandsligaspiel. Die Gastgeber machten von Beginn an Druck und schon früh gab es nach einem Foul an Pascal Rasmus Strafstoß für die Gastgeber, denn Alen Lekavski sicher verwandelte. In der Folge blieben zunächst die Gastgeber am Drücker, kamen aber nicht mehr gefährlich zum Abschluss. Nach einem rusitkalen Einsatz von Jan Kahle am eingewechselten Gian-Luca Wellhäuser wäre durchaus ein weiterer Strafstoß möglich gewesen (22.).

Weiterlesen

Rielasingen verliert das Derby

FC Radolfzell – 1.FC Rielasingen-Arlen 2:1 (1:0)

Bildergalerie

Mit einer ebenso unnötig, wie ärgerlichen Niederlage musste man ausgerechnet im Derby die erste Rückrundenniederlage hinnehmen. Unnötig, weil die Führung für die Gastgeber mehr einem Platzfehler, denn einem Fehler zuzurechnen war und ärgerlich, weil der Siegtreffer in einer Phase entstand, als unsere Mannschaft ohne Not zu offen agierte.

Weiterlesen

  • 1
  • 2