Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

2. Mannschaft


Frühes Siegtor und danach ein blaues Auge


FC Öhningen-Gaienhofen II - 1.FC Rielasingen-Arlen II 0:1 (0:1)

27 Renner, 2 Tsimba, 4 Dietrich, 5 Paysen, 7 Reitze (69. 20 Mohammed), 8 Uhler, 9 Martic (83. 22 Plewe), 15 Haag (79. 23 Weiß), 18 Weppelmann, 19 Ymele, 21 Becker

Tor: (6.) 0:1 Tobias Weppelmann

Zuschauer: 80              SR: Berhold Baumann (Winterspüren)

 

Das frühe Führungstor von Tobias Weppelmann schien auf einen insgesamt geruhsamen Nachmittag in Gaienhofen hinzudeuten. Doch am Ende endete das Spiel mit einem blauen Auge, weil in der Nachspielzeit Domenik Renner mit einer prima Fußabwehr gegen Fabian Barten rettete, der in diesen Schlußsekunden tatsächlich alleine vor ihm aufgetaucht war. Zwischen Führungstor und dem möglichen Ausgleich, lag ein schwaches Kreisliga A-Spiel, in dem unsere Mannschaft ganz viel Spielkontrolle hatte, aber auch viele Chancen nicht konsequent ausnutzte oder in der 35. Minute der Elfmeterpfiff innerhalb einer Szene gleich zweimal ausblieb. Besonders nach dem Wechsel war es eine permanente Überlegenheit, die aber viel zu selten souverän ausgespielt wurde. Vor dem eigenen Tor wurden bei wenigen Gegenangriffen des öfteren unnötige Freistoße produziert. Daraus auch die beste Chance für die Gastgeber, als gleich zwei Mann freistanden und einer von ihnen am Pfosten scheiterte. Am Ende gab es einen hochverdienten Erfolg, aber eben mit blauem Auge, denn wenn das in der Nachspielzeit schief gegangen wäre, dann hätte man sich wohl in den Allerwertesten gebissen. Ein Lernprozess für die junge Mannschaft ohne Kollateralschaden - endlich mal wieder ein Sieg in Öhningen-Gaienhofen, wo man sich traditionell schwer tut.