Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft


3:0-Sieg beim OFV


Offenburger FV - 1.FC Rielasingen-Arlen 0:3 (0:2)

Offenburger FV
29 Nell, 7 Feger, 8 Junker, 9 Seger, 13 Ülker (69. 14 Bangus), 15 Beiser-Biegert, 17 Foka, 18 Schmider, 23 Vollmer (69. 27 Orhan), 25 Baitenger, 28 Rhein

1.FC Rielasingen-Arlen
1 Rittenauer, 3 Kratt, 7 Stricker, 11 Lekavski (69. 11 Traber), 17 Winterhalder, 18 S. Lehn, 22 Leschinski, 27 Werne (80. 31 Kohli), 28 Stark  (61. 37 Karaki), 28 Armbruster, 30 Bertsch

Zuschauer: 237               SR: Lukas Gille (Sinzheim)

Tore: (19., Foulelfmeter) 0:1 Alex Stricker  (45.) 0:2 Alex Stricker  (59.) 0:3 Frank Stark

 

 

Die Gastgeber hatten mit erheblichen personellen Problemen zu kämpfen, nachdem ihre Verletztenliste in den letzten Wochen lang und länger wurde. In der Anfangsphase war dies aber nur bedingt zu merken, da die Hegauer sich schwer taten in die Zweikämpfe zu kommen. So hatten die Gastgeber in der Anfangsviertelstunde die deutlich gefährlicheren Abschlüsse vor dem Tor. In der 8. Minute kam Sedat Ülker aus 14 Metern zum Abschluss, zielte aber deutlich zu hoch, deutlich knapper vorbei ging dann sein Flachschuss aus 17 Metern (16.). In der 17. Minute scheiterte Manuel Vollmer mit seinem Abschluss aus 12 Metern am starken Jürgen Rittenauer. Die Gäste konnten ihre Angriffe bis zu diesem Zeitpunkt nicht zu Ende spielen, doch nach 19 Minuten kam Alex Stricker, nach einer 30 Meter Steilvorlage von Tobias Kratt, im Strafraum an den Ball und wurde vor dem Abschluss gefoult. Den fälligen Strafraum konnte Alex Stricker sicher zur Führung verwandeln. In der 28. Minute kam wiederum der Offenburger Manuel Vollmer zu einem guten Abschluss, der erneut von Jürgen Rittenauer stark pariert wurde. In der Folge wurden die Gastgeber immer unsicherer in ihren Aktionen, mehr und mehr hatten sie mit den schnellen Gegenstößen des 1.FC ihre Probleme. Riesenglück für den OFV nach 34 Minuten, als Alex Stricker aus halbrechter Position alleine vor Torhüter Benedikt Nell auftauchte und am linken Pfosten scheiterte. In der 40. Minute düpierte Frank Stark mit einer geschickten Körpertäuschung die Abwehr der Gastgeber, doch statt querzulegen, entschied er sich für einen Heber, der kein Problem für Benedikt Nell darstellte. Nach 42 Minuten wieder ein schneller Angriff der Gäste über Alex Stricker, der Alen Lekavski perfekt freispielte, doch dessen Abschluss aus 12 Metern ging um Zentimeter am Tor vorbei. Der OFV schien sich mit dem schmeichelhaften 0:1 in die Halbzeit zu retten, doch in der 45. Minute wurde Alen Lekavski auf der rechten Seite frei gespielt, er ging auf und davon und ein flacher Querpass fand Alex Stricker in der Mitte, der aus kurzer Distanz zum 0:2 einschob.
Nach dem Seitenwechsel hatten die Hegauer weitesgehend alles im Griff. Frank Stark's Abschluss nach 48 Minuten, nach schönem Zuspiel von Alex Stricker, wurde von einem Offenburger Abwehrspieler gerade noch geblockt.
Nach 59 Minuten dann die Entscheidung. Ein Flankenwechsel vom starken Sebastian Lehn auf Frank Stark, wurde von diesem perfekt angenommen, er drang in den Strafraum ein und versenkte den Ball aus 10 Metern unter die Latte. Damit war dem OFV endgültig der Zahn gezogen. Die Gäste versuchten ihre Defensive zu stärken, was ihnen über weite Strecken recht mühelos gelang. Bei den Gastgebern hatte Marco Junker nach 67 Minuten noch einmal eine gute Abschlussmöglichkeit, doch sein Schuss aus 14 Metern ging letztlich weit am Tor vorbei. Auf Rielasinger Seite ging der Abschluß von Alex Stricker von der Strafraumgrenze wesentlich knapper vorbei (76.). Die Gastgeber hatten an diesem Tag nicht die Klasse, diesem Spiel noch einmal eine Wende zu geben, so dass der 1.FC Rielasingen-Arlen zum erstenmal in dieser Saison ohne Gegentreffer blieb und die Gunst der Stunde bei den ersatzgeschwächten Ortenauern erstaunlich leicht nutzen konnte.