Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft


Das nächste Derby - Der FC Radolfzell kommt


Das letzte Derby in dieser Saison für unsere Mannschaft, der FC Radolfzell, aktuell Tabellenzweiter, kommt auif die Talwiese (Sonntag 15.00 h). Die Gäste haben noch gute Chancen zumindest die Aufstiegsrunde zur Oberliga Baden-Württemberg zu erreichen und unsere Mannschaft könnte mit einem Sieg wohl den letzten Schritt Richtung Klassenerhalt gehen.

Die zweite Mannschaft empfängt am Samstag den FC Böhringen II (16.00 h) und geht als klarer Favorit in dieses Spiel und sollte mit einer konzentrierten Leistung einen weiteren Schritt Richtung Meisterschaft gehen können.

 

Mit Rückenwind aus einem Derby direkt ins nächste Derby. So die Situation beim 1.FC Rielasingen-Arlen. Nach der hochemotionalen Partie beim FC Singen 04, bei der zur offiziellen Stadioneröffnung, viele eigene Fans unter den rund 2000 Zuschauern waren und für Gänsehautatmosphäre sorgten, erwartet man auf der Talwiese gegen den nach wie vor um den Aufstieg spielenden Lokalrivalen von der Mettnau ebenfalls eine gute Kulisse im höheren dreistelligen Bereich. Die Mannschaft von Oliver Hennemann hat auf jeden Fall beim Spiel in Singen beste Werbung für dieses interessante Spiel betrieben, denn mit der bisher besten Leistung im Frühjahr hatte man die Blau-Gelben am Rande einer Niederlage. Die Gäste aus Radolfzell mussten in der letzten Woche im absoluten Topspiel gegen den Tabellenführer zwar eine 1:2 Niederlage hinnehmen, stehen aber immer noch auf Platz 2, der zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Oberliga Baden-Württemberg berechtigen würde. Die Gäste waren in den letzten Wochen auch vom Verletzungspech gebeutelt und trotzdem steht man immer noch in einer ausgezeichneten Position.

Nun möchte die Gastgeber, nach dem FC Singen, auch den Mettnauern  ein Bein stellen, nicht nur um die in dieser Saison so starken Gäste zu ärgern, sondern auch um die letzten Zweifel am Klassenerhalt zu beseitigen. Auch wenn die Ausgangslage weiterhin sehr gut ist, registriert man die Punktesammler in der zweiten Tabellenhälfte sehr genau. Personell wird man noch abwarten müssen, wie die eine oder andere Muskelverletzung aus dem Singener Derby auskuriert worden ist, erfreulich war zu Wochenbeginn, dass Tobias Bertsch, nach seiner Verletzung im Derby, bereits wieder am Trainingsbetrieb teilnehmen konnte. Und so könnten gleich vier Ex-Radolfzeller, wie zuletzt in Singen, in der Anfangsformation stehen. Und nicht nur in dieser Causa gab es gute Nachrichten unter der Woche, denn Sebastian Stark (aktuell beim Hegauer FV einer der erfolgreichsten Torschützen in der Landesliga) unterschrieb für die nächsten zwei Jahre auf der Talwiese.