Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft


Erste Heimniederlage - Aufsteiger stürmt die Talwiese


1.FC Rielasingen-Arlen - VfB Bühl 1:3 (0:2)

Spieldaten

Bildergalerie

Ausgerechnet der Aufsteiger aus Bühl stürmte die Talwiese als erste Mannschaft in dieser Saison. Für die Gastgeber war es ein Spiel zum Vergessen, denn schon früh klappte wenig in diesem Spiel, in dem man sich, nach dem Kuppenheimer Ausrutscher einen Tag zuvor, in der Spitzengruppe besser hätte positionieren können.

Es begann vielversprechend für die Platzherren, als nach einer präzisen Flanke Benny Winterhalder frei zum Kopfball kam, aber der Ball war zu zentral und deshalb kein Problem für Sebastian Schuck im Bühler Tor. In der Anfangsviertelstunde blieb das Spiel der Gastgeber gefällig, allerdings auch viel zu kompliziert, man versuchte auf dem schwierig zu spielenden Platz ein Kurzpassspiel aufzuziehen, doch sobald es Richtung Gästestrafraum ging, war dazu einfach zu wenig Platz. Die Gäste wurden gegen eine unkonzentrierte Platzmannschaft mutiger und wurden durch die Führung nach 19 Minuten belohnt, als die Gastgeber den Ball nicht aus dem Strafraum geklärt bekamen und Yannick Sauer aus 10 Metern zum Abschluss kam und unhaltbar einschoss. Die Gastgeber kamen selten zu Chancen, aber in der 28. Minute lief Marc Kuczkowski von halbrechts alleine auf das Tor, scheiterte aber mit seinem Abschluss an Sebastian Schuck. Die Gäste lauerten auf Konter und nach einem einfachen Ballverlust konterten sie mustergültig über Nico Bohn, der den mitgelaufenen Yannick Sauer bediente und dieser konnte den Ball ins leere Tor schieben. 2:0 für den Außenseiter zur Pause und hoffte man auf Seiten der Gastgeber auf eine positive Reaktion. Diese Reaktion kam zwar in kämpferischer und läuferischer Hinsicht, aber spielerisch blieben viele Dinge enttäuschend. In der 63. Minute schien aber der Anschlusstreffer fällig, nach guter Kombination zwischen Marc Kuczkowski und Alex Stricker, wurde Alex Stricker freigespielt, doch statt sofort den Ball ins Tor zu schieben, versprang ihm der Ball bei der Ballannahme und der Abschluss aus nun spitzem Winkel ging aus kurzer Distanz am Tor vorbei. Die Chancen für die Gastgeber häuften sich, ein Schuss von Sebastian Stark wurde von einem Abwehrbein zur Ecke geklärt (67.). In der 73. Minute war es dann doch soweit, ein Pfostenschuss von Tobias Bertsch staubte Alex Stricker zum 1:2 ab und sorgte für eine spannende Schlussphase. Die Gastgeber liefen nun an und die Gäste aus Bühl konterten stark. So scheiterte Nico Bohn in der 78. Minute mit einem Schuß an der Latte. In der 81. Minute rettete Philipp Altmann nach einem Konter über Büyükasik auf der Linie und köpfte den folgenden Eckball ans eigene Aluminium. Im Gegenzug retten die Gäste für den geschlagenen Torhüter nach einem Schuss von Sebastian Stark kurz vor der Linie. In der 85. Minute wieder ein Konter über den starken Nico Bohn der auf den besser postierten Isuf Avdimetaj ablegte und dieser aus 15 Metern ins leere Tor schoss. Dies war dann die Entscheidung, auch weil Sebastian Schuck eine Direktabnahme von Marc Kuczkowski in der 89. Minute überragend abwehrte.

 

Gästetrainer Sascha Reiss, der seinen ersten Saisoneinsatz hinter sich hatte, freute sich über die Leistung seiner Mannschaft, die am heutigen Tag praktisch alles richtig gemacht habe. In der Woche zuvor sei seine Defensive beim 2:6 gegen Endingen praktisch nicht vorhanden gewesen.

 

Trainer Oliver Hennemann dagegen war nach dem Spiel bedient, denn seine Mannschaft habe über 90 Minuten spielerisch enttäuscht, da nutze es auch nichts, dass man in der zweiten Halbzeit läuferisch und kämpferisch eine deutliche Steigerung gesehen hatte. Für ihn war es kurz nach dem Spiel unerklärlich, dass seine Mannschaft die Chance sich vorne festzusetzen so leichtfertig vergeben hatte.