Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft


Der Gipfel - Spitzenspiel in Offenburg


Die zwei besten Mannschaften der Verbandsliga stehen sich am Samstag zum Gipfeltreffen gegenüber. Wird unsere Mannschaft, das Meisterschaftsrennen wieder richtig spannend machen können?

Mehr Gipfel geht nicht, wenn sich am Samstag der Offenburger FV und der 1.FC Rielasingen-Arlen gegenüberstehen. Beide Mannschaften spielen eine überragende Runde und mit der derzeit erreichten Punktzahl wären beide Mannschaften in den Vorjahren an der Spitze gestanden. Der Offenburger FV war aber in dieser Saison noch einen Tick beständiger und zeigte nur wenig Schwächen, eine davon aber erst im letzten Heimspiel, 
als man gegen den FC Singen 04 über ein 1:1 nicht hinauskam. Das 5:0 beim Abstiegskandidaten VfB Bühl in der Vorwoche, zeigte ergebnismässig wieder einen Aufwärtstrend. Gerade rechtzeitig wenn "die beiden besten Mannschaften der Liga aufeinandertreffen", so Offenburgs Trainer Marc Lerandy und weiter "Wir haben einen Matchplan, wie wir das Abwehrbollwerk der Gäste durchbrechen können. Unsere Chancen müssen wir dann mit höchster Konzentration nutzen." Der Traditionsverein aus der Ortenau wird vermutlich nur auf Adrian Vollmer verzichten müssen, der vor zwei Wochen einen Muskalfaserriss erlitt.
Ganz so aus dem Vollen schöpfen kann dagegen Rielasingens Trainer Oliver Hennemann nicht, denn zu den verletzten Spielern aus den beiden Vorwochen, gesellte sich Benjamin Winterhalder mit einer Muskelverletzung, erlitten beim Warmmachen gegen Kuppenheim. Das einigermaßen Beruhigende an der Situation ist aber die Tatsache, dass der Kader nicht nur in der Breite sondern auch in der Qualität außerordentlich gut besetzt ist. So war auch die Leistung gegen den SV 08 Kuppenheim wieder sehr gut und mit einer kompakten Mannschaftsleistung konnte man zunächst Platz 2 mit acht Punkten Vorsprung absichern. So fährt man mit breiter Brust zum Spitzenduell in die Ortenau, um sich dort mit einer guten Leistung, wenn möglich, im Meisterschaftsrennen zurückzumelden.
Unterstützung aus dem Umfeld ist dabei vorhanden, denn ein zusätzlicher Fan-Bus setzt sich am Samstag Richtung Offenburg in Bewegung, so dass man mit rund 100 Anhängern aus dem Hegau im Karl-Heitz-Stadion rechnen darf. Auch der Offenburger FV hofft, dass sich seine Anhänger in der Stadt und Umland mobilisieren lassen, damit man die durchschnittliche Zuschauerkulisse von rund 450 Zuschauern nach oben korrigieren kann. Zu gönnen wäre es den Ortenauern, nutzen sie doch die Gelegenheit des vermutlich großen Zuschauerzuspruchs, um mit beiden Mannschaften und Infoständen Werbung für die DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) durchzuführen, auch in Erinnerung an den verstorbenen Ex-OFV-Spieler Edwin Bohe.