Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft


Nullnummer nach packendem Spiel


1.FC Rielasingen-Arlen - SC Lahr 0:0
 

12 Klose, 10 Rasmus, 17 Winterhalder (90+4  4 Dietrich). , 18 Niedhardt (68. 21 Hailemariam), 19 Strauß, 20 S. Stark, 22 Leschinski, 23 Lekavski (90 30 Keller), 24 Lang, 27 Matt (58. 11 Bertsch), 29 Unden
 

Zuschauer: 250       SR; Benjamin Kammerer (Bösingen), Assistenten Alexander Wintermantel, Tobias Neumann
 
Bes.Vorkommnisse: (75.) Spielunterbrechung für 6 Minuten wegen Gewitter

 

Blitz und Donner auf der Talwiese, nicht wegen der Trennung von Trainer Slobodan Maglov, sondern witterungsbedingt. So musste das Spiel in der 75. Minute für einige Minuten unterbrochen werden. Ansonsten sahen die Zuschauer ein spannendes und umkämpftes Verbandsligaspiel. Die Gäste aus Lahr zeigten eindrucksvoll, warum sie seit dem 21.8. ungeschlagen sind, die Gastgeber spielten leidenschaftlich und zeigten eine Reaktion zur 0:2-Niederlage in Neustadt. Von der ersten Minute war Tempo im Spiel  und nach sechs Minuten hatten beide Mannschaften schon ihre Torchance. Zunächst scheiterte Dimitri Holm aus spitzem Winkel an Dennis Klose, wenig später die Großchance für Alen Lekavski der aus 14 Metern frei vor dem Lahrer Tor zum Abschluss kam, aber rund einen halben Meter am langen Eck vorbei schoss. Auf Lahrer Seite war vor allen Dingen Dimitri Holm ein ständiger Unruheherd, eine Direktabnahme ging aus spitzem Winkel ging knapp am langen Eck vorbei. Das Spiel blieb intensiv, die Torchancen wurden allerdings weniger, weil beide Mannschaften gut in der Deckung standen. In der 25. Minute gab es Konfusion im Lahrer Strafraum, aber weder Alen Lekavski, noch Robin Niedhardt kamen letztlich zum Abschluss. Die Gäste immer wieder angetrieben vom agilen Hakan Ilhan blieben aber gefährlich. In der 37. Minute tauchte Dimitri Holm vor Dennis Klose auf, der aber abwehren konnte. So ging es torlos in die Pause, aus der die Gäste wesentlich besser kamen. In der 49. Minute kam Martin Weschle aus 8 Metern frei zum Kopfball, doch köpfte er den Ball Dennis Klose direkt in die Arme und nur eine Minute später, tolles Solo von Hakan Ilhan, der mit einem Rückpass von der Grundlinie Dimitri Holm auflegte, der jedoch aus 11 Metern über das Tor. In der 57. Minute war es Dimitri Holm, übers Tor schoss und nach einer Stunde Martin Weschle, der an Dennis Klose scheiterte. Die Gastgeber blieben kämpferisch stark. Nach einer Flanke auf den langen Pfosten brachte Benny Winterhalder den Ball zur Mitte, aber der Ball flog ohne einen Abnehmer zu finden parallel zur Torlinie vorbei. Nach der witterungsbedingten Unterbrechung waren es die Gastgeber, die nun etwas mehr Druck machten. In der 84. Minute rettete Gästetorwart Dennis Fietzeck mit dem Fuss ausserhalb des Strafraums, Tobias Bertsch kam an den Ball und ging mit hohem Tempo in den Strafraum, sein Querpass klärten die Gäste in höchster Not. In der Nachspielzeit fast noch der "Lucky Punch" für die Gastgeber. Nathanael Hailemariam bekam den Ball gut durchgesteckt und tauchte vor Daniel Fietzeck auf, der jedoch abwehren konnte und auch der Nachschuß von Andreas Keller wurde von einem Abwehrbein noch geblockt. So blieb es beim insgesamt leistungsgerechten Unentschieden.

Beide Trainer, Oliver Dewes vom SC Lahr und Interimstrainer Jürgen Rittenauer vom 1.FC Rielasingen-Arlen, waren sich nach dem Spiel einig, dass die Zuschauer ein richtig gutes Verbandsligaspiel gesehen hatten. Auch waren sie mit der Leistung ihrer Mannschaften zufrieden und sprachen von ein gerechten Punkteteilung