Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft


Unentschieden trotz Chancenplus

1.FC Rielasingen-Arlen - SV Endingen 1:1 (1:1)

Beide Mannschaften boten den Zuschauern ein hochintensives und spannendes Kampfspiel, bei dem das spielerische Element aber in manchen Phasen etwas zu kurz kam. Die Gastgeber gingen sofort in die Offensive, ein Querpass auf Sebastian Stark, der allerdings den Ball nicht mehr entscheidend Richtung Gästetor bringen konnte (5.), war allerdings zunächst die einzige Ausbeute dieser Offensivbemühungen. Auf der Gegenseite ließ man nach einer Ecke den Endinger Torjäger an der langen Leine agieren, so dass seine Hereigabe nur mühevoll verteidigt werden konnte (8.). In der 13. Minute große Konfusion im Endinger Strafraum, der Ball kam nach einer Ecke zu Frank Stark, der den am Boden liegenden Ron Fahlteich mit einem platzierten Schuß ausguckte, aber den ebenfallss am Boden liegenden Patrick Leschinski traf.

In der Folge gab es mehrere Abschlußversuche, die allesamt geblockt wurden, ehe Kevin Kling mit einem Schuß, dass lange Eck um einen Meter verfehlte. In der 18. Minute die verdiente Führung für die Gastgeber nach einer Ecke. Kopfballverlängerung von Christoph Matt am Fünfmetereck und in der Mitte stand Alen Lekavski goldrichtig und schob aus sieben Metern zur Führung ein. In der Folge spielten die Gastgeber zu passiv. Im Spielaufbau war man zu fehlerhaft und in der 30. Minute der dann nicht mehr so überraschende Ausgleich durch Santiago Fischer, der im Strafraum den Ball über den anstürmenden Dennis Klose hob und mit seinem 19. Saisontreffer ausgleichen konnte. Kurz vor der Pause Aufregung auf beiden Seiten. In der 43. Minute brachte Jonas Pies eine zu kurze Kopfballrückgabe nicht an Dennis Klose vorbei und im Gegenzug köpfte Alen Lekavski nach einer schönen Flanke von Christoph Matt am Tor vorbei. Nach dem Wechsel kamen die Gäste zur ersten Torchance. Santiago Fischer zog von Außen in die Mitte und setzte seinen Schlenzer nur knapp am Pfosten vorbei. Das Spiel blieb zwischen den Strafräumen ausgeglichen, allerdings kamen die Gastgeber die zu den besseren Chancen. Besonders bei hohen Bällen war Ron Fahlteich nicht immer sicher, so wehrte er nach einer Stunde eine Flanke zu kurz ab, Frank Stark kam in aussichtsreiche Abschlußposition, doch der Ball ging klar über das Tor. Auch ein Sololauf von Sebastian Stark über das halbe Feld war im Abschluss dann zu hoch angesetzt (68,).Und nur eine Minute später hatte Frank Stark sein Visier nicht genau genug angestellt und schoss aus 12 Metern über das Tor. Die Gäste lauerten zunehmend auf Konter, die im Ansatz immer recht gefährlich waren, aber am ende schlecht ausgespielt oder von der sehr aufmerksamen Rielasinger Defensive gut unterbunden wurde.. So blieb es am Ende beim UInentschieden, aufgrund des Chancenplus bei den Gastgeber wäre ein Heimsieg nicht unverdient gewesen, aber so mussten beide Mannschaften mit dem einen Punkt zufrieden sein.

Gästetrainer Axel Siefert war, auch aufgrund einer schwierigen Vorbereitung, mit dem Unentschieden zufrieden. Er sah ein gutes Spiel seiner Mannschaft, die beide Mannschaften zwar in der Tabellensituation nicht richtig weiterbringt, zumal es bereits das neunte Unentschieden in der laufenden Saison war. 

Auch Jürgen Rittenauer war mit dem Spiel seiner Mannschaft zufrieden, auch er sah wie sein Kollege eine packendes und kampfbetontes Verbandsligaspiel..In einem ausglichenden Spiel, wäre für ihn aufgrund eines Chancenplus ein Sieg nicht unverdient gewesen.

Zuschauer: 300        SR: Martin Traub (Ehingen/Donau), Assistenten: Peter Mast, Jannik Schönle

Tore: (21.) 1:0 Alen Lekavski   (30.) 1.1 Santiago Fischer

1.FC Rielasingen-Arlen

12 Klose, 6 Kling, 9 Jeske (78. 18 Niedhardt), 10 Rasmus, 17 Winterhalder, 20 S. Stark (86. 19 Strauß), 22 Leschinski, 23 Lekavski, 24 Lang, 27 Matt, 28 F. Stark

SV Endingen

1 Fahlteich, 3 Ernst (33. Dell), 4 Gleichauf, 5 Sommer, 7 Futterer, 11 Fischer, 17 Kerek, 18 Strack, 19 Einecker, 22 Beck, 28 Pies