Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft


Weiter auf dem Vormarsch - Nun schon auf Platz 6

SC Lahr - 1.FC Rielasingen-Arlen 0:3 (0:0)

Der 1.FC Rielasingen-Arlen ist weiter auf einer Erfolgswelle unterwegs, siegte beim Tabellennachbarn in Lahr und blieb im neunten Pflichtspiel hintereinander unbesiegt. Selbstbewusst starteten die Hegauer in die Partie und erspielten sich mit viel Ballbesitz in den Anfangsminuten eine Überlegenheit. Nach sechs Minuten auch die erste große Chance zur Führung. Eine Flanke von Christoph Matt senkte sich gefährlich auf die hintere Torecke, Torhüter Dennis Fietzeck brachte gerade noch seine Fingerspitzen an den Ball, Alen Lekavski lauerte auf den Abpraller traf jedoch aus kurzer Entfernung und spitzem Winkel nur den Lahrer Torhüter der zur Ecke klären konnte. Die Gastgeber standen von Beginn an sehr tief und lauerten auf schnelle Gegenstößen. Die erste Gelegenheit bot sich nach 9 Minuten, als der schnelle Dennis Häußermann steil über die rechte Seite geschickte wurde, sein Abschluß aus 12 Metern halbrechter Position entschärfte Arek Patyk, der für den kurzfristig ausgefallenen Dennis Klose im Tor stand, aber souverän. Die Gäste zeigten ein feines technisches Spiel, suchten immer wieder den Weg zum Gästetor, aber trotz aller Überlegenheit war dann der letzte Pass nicht zielführend.

Die Hausherren kamen nach rund 25 Minuten besser ins Spiel. Bei einem langen Ball eilte Arek Patyk aus dem Strafraum und rettete mit einer Kopfabwehr (26.) und nach einer starken Flanke köpfte ihm Dennis Häußermann aus 10 Metern direkt in die Arme,. Das Spiel bis zur Pause war nun offen. Frank Stark verfehlte mit einer Volleyabnahme aus 14 Metern das Tor nur knapp (34.,) und auf der Gegenseite setzte Hakan Ilhan in aussichtsreicher Position seinen Schuß aus 12 m halblinker Position zu hoch an. 

Nach dem Wechsel hatten die Gastgeber zunächst eine Freistosschance aus 18 Metern durch ihren Spezialisten Hakan Ilhan. Sein über die Mauer getretener Freistoß fand aber Arek Patyk aber auf dem Postern, der zur Ecke klären konnte. Aus dieser folgenden Ecke entwickelte sich ein Konter gegen die etwas zu weit aufgerückte Lahrer Mannschaft. Frank Stark eroberte an der Mittellinie den abgewehrten Ball, zog auf und davon und bediente den mitgelaufenen Robin Niedhardt, der den Ball aus kurzer Distanz zur Führung einschoss (55.). Die Gäste boten in der Folge vor allem in der Defensive ein sehr stabile Leistung bis sich das Spiel in den letzten 20 Minuten zu einem offenen Schlagabtausch entwickelte. Nach einem flachen Paß in den Strafraum verfehlte Hakan Ilhan mit einem Schuß aus 14 Metern das Gästetor nur knapp (69.). Kurz daruf eine hervorragende Spielöffnung von Kevin Kling auf die rechte Seite zu Christoph Matt, der einen starken Ball zur Mitte schlug, dort verfehlte Robin Niedhardt den Ball nur um Zentimeter und im folgenden Gegenzug rettete Christoph Matt mit einem starken Tackling vor dem einschußbereiten Dennis Häußermann (70./71.)Auf der Gegenseite scheiterte Dennis Häußermann mit einem Flachschuß aus 14 Metern am hervoragend reagierenden Arek Patyk (76,). Alen Lekavski scheiterte nach 81 Minuten mit einem Schuß aus 10 Metern an Dennis Fietzeck, der mit einer starken Fußabwehr rettete.(81.). Nachdem auch Sebastian Stark nach einem Rückpass von Rene Greuter aus 12 Metern über das Tor schoss, blieb das Spiel bis in die Nachspielzeit offen. Die Gastgeber warfen alles nach vorne, inklusive Dennis Fietzeck. Ein abgewehrter Freistoß und ein Duell in Höhe der Mittellinie mit einem handlungsschnellen Tobias Bertsch, der sich den Ball erlief und in die Lahrer Hälfte eindrang und aus rund 30 Metern ins verwaiste Tor zum 2:0 einschoss brachte die Entscheidung. Die Hegauer setzten kurz darauf noch einen drauf. Rene Greuter bediente Alen Lekavski, der aus 10 Metern den Endstand herstellte. Mit diesem Sieg bei einem guten SC Lahr, der einige Stammkräfte für einen Einsatz in der abgestiegsgefährdeten Bezirksligareserve schonte, zeigten sich die Hegauer vor dem Pokalschlager gegen den Bahlinger SC am kommenden Mittwoch weiterhin formstark.

Jürgen Rittenauer war nach dem Spiel entsprechend zufrieden. Er sprach von einem verdienten Erfolg, der sicher zu hoch ausgefallen sei, weil ein Ausgleichstreffer für die Gastgeber immer möglich gewesen wäre. Aber nachdem man in der Vorwoche eher unverdient in der Schlußminute den Ausgleich hinnehmen musste,lief es diesmal in der Schlussphase eben in die für ihn richtige Richtung. Nun freue man sich auf die reizvolle Aufgabe im Pokal gegen den starken Oberligisten Bahlinger SC, das sowohl für Mannschaft, Verein und das gesamt Umfeld ein richtiger Höhepunkt darstelle.

Sein Gegenüber Oliver Dewes wollte seiner Mannschaft bis auf die Abschlußschwäche keinen großen Vorwurf machen. Auch angesichts der Abstellungen  für die Bezirksligareservere meinte er, dass dies in der jetzigen Situation absolut Vorrang habe, denn in dieser Situation zähle nur der Verein. Er lobte die Gäste und wunderte sich überhaupt, dass man in mit ihnen derzeit punktgleich sei.

Zuschauer: 150      Schiedsrichter: Marc Klein (Schwindratzheim/Frankreich)

Tore: (55.) 0:1 Robin Niedhardt  (90.+1) 0:2 Tobias Bertsch  (90.+3) 0:3 Alen Lekavski

1.FC Rielasingen-Arlen

40 Patyk, 6 Kling, 17 Winterhalder, 18 Niedhardt (74. 7 Greuter), 19 Strauß, 20. S. Stark, 23 Lekavski, 24 Lang (56. 11 Bertsch), 25 Berger, 27 Matt (78. 4 Dietrich), 28 F. Stark