Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft


Fehlstart in die neue Saison

FV Lörrach-Brombach - 1.FC Rielasingen-Arlen 1:0 (1:0)

Auch im vierten Anlauf blieb der 1.FC Rielasingen-Arlen ohne Sieg zum Verbandsligaauftakt. Beim nominell wohl stärksten Aufsteiger musste man eine bittere Niederlage einstecken, weil man trotz zahlreicher Chancen ohne Torerfolg blieb.

Es entwickelte sich in den ersten 45 Minuten ein gutes Verbandsligaspiel, bei dem die Gastgeber den Hegauern mit starkem Pressing zunächst wenig Entfaltungsmöglichkeiten gab. Nach 10 Minuten, dann aber doch die erste große Chance für die Gäste, als Sebastian Stark, nach Zuspiel von Robin Niedhardt, den Ball aus 10 Metern am langen Pfosten vorbeischoss. In der Folge waren es aber wieder die Gastgeber, die sich Torchancen erarbeiteten. Zunächst war es Buba Ceesay, der nach 11 Minuten ans Außennetz traf und eine Minute später aus 10 Metern zu hoch zielte. Nach 26 Minuten lenkte Dennis Klose einen Distanzschuß von David Pinke über die Latte. Danach folgte die beste Zeit der Gäste, die in dieser Phase sich beinahe im Minutentakt Großchancen erspielten, nur sie brachten das Runde nicht ins Eckige: Sebastian Stark nach einer schnellen Kombination am Tor vorbei (28.), Christoph Matt scheitert mit seinem Schuss an Dominik Lüchinger (29.), Robin Niedhardt scheiterte nach Vorarbeit von Sebastian Stark an Dominik Lüchinger (31.), ebenso wie Gian-Luca Wellhäuser nach Rückpass von Sebastian Stark (33.). Das rächte sich in der 36. Minute, als die Gastgeber von einem Fehlpass im Spielaufbau profitierten, schnell auf Daniel Briegel umschalteten und dieser mit einem unhaltbaren Flachschuss aus 20 Metern erfolgreich war. Nach 39 Minuten hätten die Gastgeber beinahe nachgelegt, doch der Abschluss aus 18 Metern von Benedikt Nickel ging dann doch um zwei Meter am Tor vorbei. In der 45. Minute die nächste Großchance für die Hegauer, als Robin Niedhardt alleine vor Dominik Lüchinger auftauchte, aber zu unplatziert abschloss.

In der zweiten Halbzeit hatten zunächst die Platzherren den besseren Start. Sergei Triller schoss knapp vorbei (48.) und Buba Ceesay stand beim Abschluss im Abseits. Danach diktierten die Gäste wieder das Geschehen und hatten Pech, dass der Schiedsrichter nach einem Handspiel im Lörracher Strafraum keinen Handelfmeter gab (52.). Glücklos war auch Sebastian Stark, dessen Distanzschuss aus 22 Metern nur um Zentimeter am Tor vorbeiging. Die Gäste blieben überlegen, konnten aber spielerisch nicht mehr überzeugen, spielten zu sehr durch die Mitte, dort standen die Lörracher Abwehrrecken aber sehr gut. Nach 68 Minuten zappelte der Ball dann endlich im Lörracher Netz. Frank Stark hatte den schnellen Gian-Luca Wellhäuser mustergültig bedient, doch zum Entsetzen der Gäste hob der Schiedsrichter-Assistent die Fahne und entschied auf Abseits, sehr zweifelhaft.

In der Folge packten die Gäste mehr und mehr die Brechstange aus, vernachlässigten aber weiter das Flügelspiel. Lörrach-Brombach verteidigte leidenschaftlich die knappe Führung, blieb aber nun im Spiel nach vorne ungefährlich. Das Anrennen der Hegauer blieb aber auch in der Schlussphase letztlich zu hektisch und ideenlos, so dass am Schluss die Gastgeber mit dem 1:0-Sieg einen perfekten Verbandsligaauftakt feiern konnten.

Trainer Jürgen Rittenauer zeigte sich nach dem Spiel enttäuscht, weil man das Spiel trotz einer Vielzahl von Großchancen verloren hatte. Auch, dass man im Laufe der zweiten Halbzeit den Weg zum Lörracher Tor zu sehr durch die Mitte suchte, hatte ihm gar nicht gefallen

 

Tor: (36.) 1:0 Dennis Briegel      Zuschauer: 380    SR: Andreas Dusch (Kehl)

1.FC Rielasingen-Arlen

12 Klose, 8 Almeida, 11 Bertsch, 17 Winterhalder, 18 Niedhardt (46. 23 Lekavski), 19 Strauß (58. F. Stark), 20 S. Stark,26 Berger (81. 4 Dietrich), 27 Matt, 33 Wellhäuser, 37 Kayantas (46. 6 Kling)