Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

A-Junioren U19

h.v.l. Betreuer Mehmet Akdinez, Trainer Reinhard Graf, Pascal Gebhardt, Philipp Meurer, David Heisrath, Marius Wolf, Patrick Hohaus, Nevin Will, Jannik Turkovic, Paul Steiner , Co. Trainer Andreas Meier, 
v.l.r. Maximilian Musil, Tim Geissendörfer,  Philipp Braun, Asmir Mehmeti, Leon Güntert, Fabio Colaninno, Lars Herrmann, Marvin Ettwein, Luca Valentino
Es fehlt Yaniz Auer, Noel Stärk-Blatter, David Koch

Sponsoren Jugend

Hegauer FV - 1.FC Rielasingen-Arlen 5:2  (1:1)

Es sind Probleme um das Team herum, die sehr belastend wirken. Allen voran die personelle Situation. Die erste Elf stellt sich fast von selbst auf. Verletzungen, Krankheiten, Urlaub, berufliche Abwesenheit sind momentan die Gründe die sich beim Spiel gegen den Hegauer FV schonungslos im Ergebnis darstellten. 

18 Minuten konnte man sich gegen den Druck wehren, dann ging der Hegauer FV in Führung. Rielasingen konnte sich danach aus der Umklammerung befreien, doch Chancen ergaben sich nicht für einen Treffer. Bis zur Halbzeit hatte die Heimmannschaft weitere Torchancen doch entweder war der Pfosten im Weg oder TW Florian Sieler konnte abwehren. In der 44. Minute erzielte Rielasingen den überraschenden Ausgleich mit einem satten Schuss von halbrechts durch Philipp Meurer.

Raus in die 2. Halbzeit, die Innenverteidigung ausgetauscht, die Marschroute, defensiv besser zu verteidigen ging leider nach hinten los.  Kein Zugriff mehr im Mittelfeld und das nutzten die handlungsschnelleren Hegauer mit 2 Fernschüssen aus 25 Meter zur 3:1 Führung. In der 61 .Minute das Aufbäumem der Gäste und mit einem sehr gut herausgespieltem Angriff erzielte Marius Wolf den Anschlusstreffer. Es sah danach aus dass , das Spiel kurzristig einen anderen Verlauf nimmt. Die Mannschaft von Trainer Reinhard Graf wollte  sich nicht aufgeben, doch nur kurz war diese Hoffnung, denn nur 2 Minuten später die 4: 2 Führung der Hegauer, als die gesamte Abwehr überlaufen wurde. Nun war Moral gefragt, doch die bessere Mannschaft war der Hegauer FV,  der  dann auch noch seinen 5. Treffer in der 73. Minute erzielen konnte.

Somit geht das Abrutschen in der Tabelle weiter. Ein Mannschaftsport wie Fussball lebt vom gegenseitigen Anspornen der Spieler und Trainerentscheidungen, die den Ehrgeiz der Spieler herausfordern sollten, so darf man gespannt sein,  wie es weiter geht  bei der A - Jugend des FC Rielasingen.

FC09 ÜBERLINGEN- 1. FC RIELASINGEN/ARLEN  2:2 (1:2)

Mirt einem dezimierten Kader musste man im die Begegnung in Überlingen gehen.

Bereits nach Minuten ging man in Führung als Marius Wolf nach einem Torwartfehler das erste Tor erzielte. Eine Minute später stand es 1:1. Nun war es ein Spiel das zu Gunsten des FC  Überlingen zu laufen schien. Die vielen Torschancen wurden aber nicht genutzt. Rielasingen entäuschte in dieser Phase. Man kam nicht in die Zweikämpfe und die Abwehrspieler des FC R standen viel zu weit von ihren  Gegenspielern weg, so hatten die Offensive der Heimmanschaft es leicht immer wieder die Gastmannschaft zu überlaufen.

Zur Überraschung aller kam es in der 43. MINUTE,  als Rielasingen in Führung ging nach einem Eigentor.

Die 2. HALBZEIT ist schnell erzählt. Überlingen war bemüht den Anschlusstreffer zu erzielen, doch vor dem Tor versagten sie kläglich. Bis zur 80. MINUTE , als sie durch Mike Borr denn verdienten Ausgleich erzielten, als die Abwehrspieler des FC  R nur Statisten waren. Rielasingen enttäuschte die gesamte Spielzeit, da die Fünrung nicht konsequent verteidigt wurde, bzw. die Führung nicht ausgebaut wurde. 

A Junioren Landesliga

1.FC Rielasingen/Arlen - VfB Waldshut  3:3  (2:1)

Ein gutes Spiel war es nicht. 5 Lattentreffer waren die Highlights. Kurzfristig mit 3 B-Jugendspieler die noch zu den Besten gehörten, musste die Heimmannschaft 6 Spieler ersetzen.  Es schien das sich das Spiel dem schönem Herbstwetter an passte. Nach 25 Minuten ging Rielasingen durch ein Kopfballtor von Leon Bohlander mit 1: 0 in Führung. Kurz dauerte die Freude, denn schon in der 27. Minute gelang dem Gast der Ausgleich aus kurzer Distanz durch Giuseppe Ferraro. Und das Toreschiessen ging flott weiter, schon 2 Minuten später erzielte Marius Wolf die Führung  der Heimmannschaft. Wer jetzt dachte das Rielasingen den Gegner in Griff bekommt sah sich getäuscht. 

Weiterlesen

Sieg im Spitzenspiel

1. FC Rielasingen/Arlen-SG Weilheim  3:0 (1:0)

Der furiose Start der SG Weilheim in die Saison wurde in Rielasingen beendet. Der Sieg des FC Rielasingen kam genau zur richtigen Zeit, freute sich Trainer Reinhard Graf. Gegen den Favoriten aus Weilheim zeigte die Heimmannschaft das mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung alles möglich ist. Mit drei Umstellungen in den einzelnen Mannschaftsteilen wurde im taktischen Bereich ein gutes Spiel gezeigt. Das Konzept funktionierte. Hinten lies die Heimmannschaft in der ersten Halbzeit nicht eine einzige Torchance zu, vorne kam Torjäger Marius Wolf und sein Partner Jannik Turkovic kurz vor der Pause zu gefährlichen Abschlüssen. Die Führung in der 38. Min., nach einem platzierten Schuss von Marius Wolf, war zur Halbzeit verdient.

 

Gegen die in der 2. Halbzeit besser aufspielenden Gäste,  behielt Rielasingen weiterhin die Spielkontrolle und konnte mit den beiden Innenverteidiger Neven Will und Lars Herrmann immer wieder gefährliche Angriffe einleiten. Das gut funktionierende Mittelfeld der Heimmannschaft konnte durch sicheres Aufbauspiel die Offensive mehrmals gut in Szene setzen. Marvin Ettwein besorgte dann Handlungsschnell in der 71. Min mit einem 30 Meter Schuss das 2:0, als der Torwart der Gäste zu weit vor dem Tor stand. Der unermüdliche Luca Valentino setzte Marius Wolf immer wieder mit sauber gespielten Pässen in Szene, doch der gute Torwart Tobias Vonderach der Gäste parierte mehre Möglichkeiten zur höheren Führung souverän. Weilheim versuchte weiterhin mit Robin Oberst, dem auffälligsten Spieler der Gäste, den Anschlusstreffer zu erzielen, doch es war an diesem Tag schwer die Heimmannschaft in Verlegenheit zu bringen. Mit einem weitereren Treffer in der 79. Min. durch Marius Wolf zum  3:0 war der verdiente Sieg in trockenen Tücher.

Spitzenspiel auf der Talwiese

1. FC Rielasingen/Arlen- SG Weilheim   Sa.7.10. 14.00 Uhr

Die A Jugend spielt am Samstag um Uhr 14.00 gegen den Tabellenführer aus Weilheim.

Bei nur 3 Punkten Rückstand auf Weilheim, wird die Mannschaft von Trainer Reinhard Graf alles versuchen, mit einem positiven Ergebniss aus dieser Partie zu kommen. Nachdem man im letzten Jahr gegen den Gast lange um den 2. PLATZ gespielt hatte, und Weilheim dann leider das Aufstiegsspiel gegen Elzach verloren hatte, sind nun beide Mannschaften gut in die neue Saison gestartet und es wird sicherlich spannend, wer in dieser Begegnung am Schluss das bessere Ergebniss erzielt

Es dauerte lange bis zum Ausgleich

SG Ostbaar - 1. FC  Rielasingen-Arlen  1:1 ( 1:0)

Auf einem schlecht bespielbaren Platz kam kein gutes Spiel zustande. Die SG Ostbaar war von Anfang an voll auf Defensive eingestellt. Gefährlich wurde es nur wenn Jan Vollmer zu seinen Dribblings ansetzte. Rielasingen war optisch überlegen, in der 16. Min. ging jedoch die Heimmannschaft durch ein Eigentor des. 1. FC Rielasingen-Arlen in Führung. Nachdem ein unnötiger Zweikampf an der Mittellinie verloren ging fuhr die Heimmannschaft einen schnellen Konter und schloss diesen zur 1:0 Führung ab. Danach gab es einen offenen Schlagabtausch bis zur 35. Minute. Beide Angriffsreihen waren in ihren Abschlussszenen zu harmlos. Die SG Ostbaar verlor dann durch eine Rote Karte einen ihrer Spieler.

Zu Beginn der zweiten Hälfte merkte man schnell das die Heimmannschaft in Unterzahl noch viel mehr auf eine sehr defensiv ausgerichtete Taktik eingestellt war. Die vielen Fouls der SG Ostbaar in der Folgezeit führten zu einer 10 Minuten Strafe. Das versuchte Rielasingen nun mit totaler Offensive zu nutzen, doch ein Tor wollte einfach nicht gelingen. Die Heimmannschaft hatte sehr viel Glück in dieser Phase. Es schien, dass Rielasingen das Abwehrbollwerk nicht knacken kann. Die wenigen Konter der SG Ostbarr durch Einzelaktionen endeten meistens harmlos. In der 89 Minute war es dann soweit, Marius Wolf konnte nach einem Durcheinander im Strafraum handlungsschnell den Ball aus kurzer Distanz zum hoch verdienten Ausgleich ein schiessen. 

Deutlicher Sieg als Reaktion

1. FC Rielasingen-Arlen- SG DJK Donaueschingen 8:0 (3:0)

Es war eine deutliche Sache zwischen dem 1.FC Rielasingen-Arlen und dem Absteiger aus der Verbandsliga. Zu keiner Zeit der Partie lief die Heimmannschaft in die Gefahr das Heft aus der Hand zu geben. Einen Hattrick von Marius Wolf verhinderte die Halbzeitpause.Die Gäste kamen nie richtig zur Entfaltung und mussten das deutliche Ergebnis hinnehmen, da die Heimmannschaft über 90 Minuten ihr Spiel durch gezogen hatte.

Der 1.FC RA hat ein Zeichen gesetzt, nachdem Aus im SBFV-Pokal. 

Tore: 3x Marius Wolf, 2x Noel Stärk Blatter, David Koch, Luca Valentino,  PhilippMeurer.

Mannschaft nicht wieder zu erkennen

FC 09 Überlingen - FC Rielasingen -Arlen  2:0 (1:0)

Nach der guten Leistung im ersten Meisterschaftsspiel war die Mannschaft nicht wieder zu erkennen. Ohne Esprit und Power begann diese Partie. Überlingen blieb in seiner Hälfte und Rielasingen in ihrer Hälfte. 10 Minuten lang nur Ballgeschiebe, kein Raumgewinn, das war dann der Heimmannschaft zu viel und sie nahmen das Spiel in die Hand. Indivudelle Stellungsfehler und mangelndes Zweikampfverhalten der Gäste kam der Heimmannschaft entgegen. Die Führung der Überlinger nach 13. Minute durch Simon Bock war das Resultat, mangelnder Einsatz und Zweikampfbereitschaft der gesamten Mannschaft!  Rielasingen spielte ohne Schwung und Elan weiter und Überlingen kam zu weiteren Torchancen. Nur sporadisch kam Rielasingen in die gegnerische Hälfte, weil zu viele Einzelaktionen im Nirgendwo endeten. So hatte der Überlinger Torwart einem netten Abend.

Zur Pause wechselten die Gäste 3 Spieler aus. Nun folgte ein offener Schlagabtausch, doch ein attraktives Spiel wurde es nicht mehr. Ausser ein paar harmlosen Distanzschüssen, und Einzelaktionen kam nichts nennenswertes bei den Gästen dabei heraus. Überlingen hat in der Folgezeit die besseren Torchancen. Zugute halten musste man den Gästen das sie nicht aufgaben, doch die spielerischen Mittel fehlten, um die Heimmannschaft in Schwierigkeiten zu bringen. Das 2:0 nach einem Elfmetertor in der 90. Min. von Maximilian Bohner krönte das Spiel. Das Spiel wurde verloren durch Schlafmützigkeit und den vielen Ballverlusten, sowie der harmlosen Offensive über weite Strecken des Spiels.

Für Trainer Reinhard Graf, gilt es nun für das Meisterschaftspiel gegen DJK Donaueschingen am Samstag, die Mannschaft wieder auf zu wecken, so das dann eine hoch konzentrierte Mannschaft  auf dem Platz stehen wird.

Erfolgreicher Start in die Saison

FC Bad Dürrheim- 1. FC Rielasingen /Arlen 3:4  (1:3)

Die A- Junioren des 1. FC Rielasingen-Arlen gingen bereits im der 2. Minute durch Luca Valentino in Führung. Mit  dem Pressing der Gäste kam Bad Dürrheim nicht klar. So spielte sich das Geschehen in den Anfangsminuten nur vor dem Strafraum der Heimmannschaft ab. Doch schon in der 10. Minute kam es zum Ausgleich nach einem Eckball , den Andreas Becker  total freistehend im Strafraum nutzte. Das war die erste Chance von Bad Dürrheim und das war es dann auch für die Heimmannschaft.

Weiterlesen

 

Vorbericht SG Bad Dürrheim- 1. FC Rielasingen-Arlen

Sonntag , 10.9.2017  Uhr 11:00

Nach 5 Wochen Vorbereitung startet die A -Jugend in die neue Saison. Im ersten Spiel der Vorrunde geht es nach Bad Dürrheim, dort trifft man auf eine spielstarke Mannschaft. 

Nachdem aus der letztjährigen Mannschaft der A- Junioren des 1. FC Rielasingen-Arlen 8 Spieler in den Aktiv Bereich gewechselt sind, ist es nun wichtig, die Spieler die aus der B- Jugend kommen schnell an die höhere Liga zu gewöhnen. Trainer Reinhard Graf konnte sich in der Vorbereitung ein Bild machen über den Leistungstand. In den Vorbereitungsspielen wurde Wert darauf gelegt, das sich das Gerüst der Mannschaft findet und das Spielsystem sich festigt.  Auch während der Urlaubszeit war die Trainingsbeteiligung recht gut. Nun gilt es im ersten Spiel,  dass die junge Mannschaft gut ins Spiel findet und mit positiver Einstellung und Selbstvertrauen das "Heft des Handeln" in die Hand nimmt.

A-Junioren Turniersieger

Unsere A-Junioren nahmen an einem Turnier beim TUS Immenstaad teil. Dabei konnten sie 5 Siege und ein Unentschieden erzielen. Das Endspiel gewann man dann mit 2:0 gegen den TSV Blaustein (liegt bei Ulm).
 
Herzlichen Glückwunsch an das Team und die Trainer!!