Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

A-Junioren U19

 


Eine fast tadellose Hinrunde

Nach einer fast tadellosen Hinrunde in der Spielzeit 2019/2020 bei der 10 Siege, ein Remis und zwei Niederlagen aus den ersten 13 Spielen zu Buche schlagen, einer komfortablen Überwinterung auf dem zweiten Tabellenplatz der A-Junioren Landesliga 2, sowie gewonnen Freundschaftsspielen, starken Auftritten im südbadischen Verbandspokal  und einem niederlagenfreien Weiterkommen im Hallen-Bezirksturnier, stimmt bei der U19 des 1. FC Rielasingen-Arlen die Richtung. In dieser Woche beginnt die Vorbereitung auf die Rückrunde, in der Fitness, Schnelligkeit, aber auch und besonders neue spielerische und taktische Elemente ausgebaut und vertieft werden sollen. Die Spieler unserer U19 sind motiviert und ambitioniert. Nach einer planerisch etwas holprigen Vorbereitung in die aktuelle Saison, wurden vonseiten der Jugendleitung und des Jugendkoordinators die Trainerfrage gelöst und die Kaderplanung abgeschlossen.

Mit einem Kader von 20 Jugendspielern startete man in die Runde. Ging man zu Beginn noch von einer gesunden und ausreichenden Kadergröße aus, wurde man im Verlauf der Hinrunde eines Besseren belehrt. Durch den verletzungsbedingten frühzeitigen und monatelangen Ausfall zweier Spieler, mussten das Trainerteam Bugmann/Cabbia schon erste Abstriche hinnehmen. Danach kamen noch drei unvorhersehbare Abgänge dazu. Zwei Spieler verließen auf eigenen Wunsch den Verein und unser armenischer Stammtorwart musste aus behördlichen Gründen das Land binnen 14 Tagen verlassen. Nun steht die U19 zu Beginn der Rückrunde mit einem deutlich abgespeckten Kader von lediglich 15 Spielern da und es ist nur zu hoffen, dass keine weiteren Verletzten dazukommen, sowie die Langzeitverletzten wieder in den normalen Trainings- und Spielbetrieb eingreifen können.

Trotz und vor allem wegen der dieser Unwägbarkeiten wird man die Rückrunde mit viel Fleiß und einer guten Planung angehen müssen. Die Mannschaft und das Trainergespann haben bisher noch kein Saisonziel ausgegeben, aber wollen im Rahmen ihrer Möglichkeiten selbstredend nur das Beste erzielen. Diese U19 hat gezeigt, dass sie ein großes Potenzial besitzt und fähig ist, dieses in besonders herausfordernden Situation auch abzurufen. Ein zweiter Tabellenplatz und die daraus resultierende Relegation zum Aufstieg in die Verbandsliga sind möglicherweise erreichbar und dem Team auch zuzutrauen. Vielleicht auch mehr – mal sehen! Das erste Spiel der Rückrunde findet am Samstag, den 7. März auswärts gegen die starke SG des Drittplatzierten DJK Donaueschingen statt. Das wird schon der erste Lackmustest für dieses junge Team, dass uns allesamt im vergangenen halben Jahr sehr oft mit tollem Fußball begeistern konnte.      

Tiziano Cabbia, Co-Trainer U19       

U19 erfüllt Erwartungen

Am Sonntag, den 1. Dezember musste unsere U19 zum Tabellenletzten der SG Gottmadingen-Bietingen nach Bietingen anreisen. Das Spiel begann rasant und gut und so führte die Talwiesenelf nach 23 Minuten durch Tore von Care, Christiansen und Bohlander bereits mit 3:0. Der Gastgeber kam bis dahin überhaupt nicht ins Spiel. Unser Team bestimmte in der esten halben Stunde das Tempo und sämtliche Aktionen des Spiels durch einen gefälligen und immer kontrollierten Spielaufbau, durch eine konsequente Grundordnung, sowie durch Leidenschaft. Normalerweise hätten die Gäste in den ersten 30 Minuten bereits den Sack zumachen müssen, denn es wurden noch etliche hochkarätige Torchancen liegen gelassen. In der 29‘ dann der unerwartete Anschlusstreffer des Gastgebers, begünstigt durch die Unentschlossenheit unseres Keepers Hakobyan. Danach kam bei unserem Team eine leichte, aber völlig unnötige Nervosität ins Spiel und so konnte die SG Gottmadingen-Bietingen durch ein ungeordnetes Defensivverhalten in der Rielasinger Hintermannschaft in der 37‘ auf 2:3 verkürzen. Mit diesem Ergebnis schickte Schiedsrichter Gaar die Teams in die Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit war mehr durch  Krampf als Kampf gekennzeichnet. Obwohl unsere U19 die klar bessere Mannschaft war, wurde der Tabellenletzte immer frecher und nutzte immer wieder Nachlässigkeiten unseres Teams gefährlich aus. Doch das Glück war an diesem Tage auf unserer Seite und so konnte Bohlander in der 90‘ mit dem 2:4 den Schlussakkord in einem verkrampften und weniger gutem Spiel setzen.

Am Samstag, den 7. Dezember empfing unsere U19 als Tabellenführer den Tabellenfünften und letzjährigen Verbandsligisten des SV Weil auf der Talwiese. Unser Team nahm gleich das Heft des Handelns in die Hand und machte auf den Gast mächtig Druck. Dennoch konnte der SV Weil in der 18‘ nach einer Unordnung in der Defensive den Führungstreffer zum 0:1 erzielen. Doch unsere U19 behielt die Nerven und spielte geduldig und ruhig ihr Spiel weiter. In der 25‘ erzielte Tugrul gewitzt den Ausgleich, indem er zwischen mehreren Weiler Spieler den Ball unhaltbar und gekonnt einnetzte. In der 41‘ war es dann erneut Tugrul, der den Ball unnachahmlich zum 2:1 ins Netz des Gastes zimmerte. Kurz nach Wiederanpfiff in der 48‘, dann der erneute Rückschlag durch den Ausgleich zum 2:2. Nun spielten beide Teams voll auf Sieg und riskierten mehr. Obwohl wir unglücklicherweise dreimal das Aluminium trafen und in Führung hätten gehen können, hatten die Gäste auch noch die eine oder andere gute Torchance, die sie nicht verwerteten. So blieb es dann am Ende bei einem gerechten Remis.

Das Fazit zur Hälfte der Saison: 10 Siege, 2 Niederlagen und ein Unentschieden macht insgesamt 31 Punkte und den zweiten Tabellenplatz in der Landesliga 2. Die Mannschaft und das Trainerteam wollen im neuen Jahr gut vorbereitet noch ein paar Prozente mehr drauflegen und vielleicht einen Traum, „den Traum“, verwirklichen. Hierfür hoffen wir auch weiterhin auf die tolle Unterstützung der Spielereltern, der zahlreichen Zuschauer und Fans  bei unseren Heimspielen, der Vorstandschaft des 1. FC Rielasingen-Arlen und des Jugendvorstands um ihren Jugendleiter Andreas Piller und Jugendkoordinator Frank Wolf.     

Tiziano Cabbia, Co-Trainer U19      

U19 mit durchwachsener Fußballwoche

Am Samstag, den 16. November empfing unsere A-Jugend als Tabellenführer auf der Talwiese den Drittplatzierten des JFV Region Laufenburg. Bei Sonnenschein und zunächst milden Herbsttemperaturen entwickelte sich ein hochinteressantes und spannendes Fußballspiel zweier Spitzenteams der Landesliga 2. Das Rielasinger Team arbeitete kontrolliert und taktisch diszipliniert gegen einen immer gefährlichen Gegner, der versuchte seine zwei Topscorer Illmann und Malzacher ständig mit langen Pässen ins Spiel zu bringen. Diese Aktionen wurden fast durchgehend, durch diszipliniertes Stellungsspiel und leidenschaftlicher Zweikampfbereitschaft unserer Jungs unterbunden. Bereits nach wenigen Minuten vergab Fürst eine hochkarätige Torchance gegen den gut aufgelegten Gästetorhüter. So war erneut Geduld bis zur 43‘ gefragt, indem ein langer Pass von Schwarz auf Tugrul gespielt wurde, dieser mit dem Spielgerät hervorragend zur Grundlinie sprintete und unnachahmlich nach innen Richtung Tor lief und den Ball scharf auf den mitgelaufenen Cabbia passte und dieser aus kürzester Distanz zum 1:0 netzte. Doch nur zwei Minuten später zeigte der Schiedsrichter, für alle Anwesenden völlig überraschend, auf den Elfmeterpunkt und Ilmann erzielte in der 45‘ durch einen unberechtigten Penalty das 1:1. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel noch interessanter, weil nun die Gäste alles versuchten, um auf der Talwiese einen Dreier mit nach Hause zu nehmen. Doch der Gastgeber spielte unbeirrt weiter und so konnte Bohlander in der 65‘ sehenswert auf 2:1 zu erhöhen. Den Sack machte dann Tugrul in der 70‘ erneut auf unnachahmliche Weise mit dem 3:1 zu. Den zahlreichen heimischen und mitgereisten Zuschauer, sowie etlichen anwesenden Verantwortlichen des 1. FC Rielasingen-Arlen wurden durch beide Spitzenteams ein sehr gutes, schnelles und niveauvolles Match präsentiert. Die U19 bedankt sich auf diesem Wege für das rege Interesse und die wichtige Unterstützung durch Eltern, Fans und der Vereinsführung.

Am Sonntag, den 24. November folgte auswärts das nächste Spitzenspiel gegen den SC Konstanz-Wollmatingen. Auf dem Waldheim-Sportplatz erwischte unsere Elf den besseren Start, indem Care in der 7‘ nach einer Superaktion und Hereingabe von Bohlander den Führungstreffer erzielte. In den ersten 20 Minuten spielte unser Team gut mit, kreierte beste Torchancen und spielte absolut auf Augenhöhe. Doch die Konstanzer wollten an diesem Tage den Tabellenführer in der A-Junioren Landesliga 2 vom Thron stoßen und begannen nun erheblich mehr zu investieren. So wurden durch kleine Nachlässigkeiten besonders im Mittelfeld die Gastgeber immer gefährlicher. In der 19‘ fiel der Ausgleich zum 1:1. Das Positionsspiel wurde von unserem Team zusehends vernachlässigt, die Zweikämpfe nicht mehr so intensiv geführt und darüber hinaus handelte man sich in dieser spielstarken Phase des Gastgebers zu allem Überfluss noch eine absolut unnötige Zeitstrafe ein. In der 45‘ erhöhte das Heimteam auf 2:1 und unmittelbar danach schickte der Unparteiische die Teams in die Halbzeitpause. Nun waren noch 45 Minuten zu spielen und wer sich nun ein Dagegenstemmen seitens unseres Teams gegen eine drohende Niederlage erhofft hatte, wurde bitter enttäuscht. In der 57‘ pfiff der Unparteiische ein angebliches Foul unseres Keepers Reitze im Strafraum und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Nachdem dieser von den Konstanzern zum 3:1 verwandelt wurde, sah man bei einigen unserer Spieler unübersehbar Resignation aufkommen, obwohl man noch beste Torchancen vergab und einen Strafstoß verschoss. In der 76‘ erhöhten die Gastgeber noch auf 4:1. An diesem Tag gewann letztendlich und auch völlig verdient der SC Konstanz-Wollmatingen, weil diese die drei Punkte unbedingt wollten und auch den Siegeswillen und die Bereitschaft dazu aufbrachten.

Am kommenden Sonntag, den 1. Dezember trifft nun unsere U19 um 14:30 Uhr in Bietingen beim Derby gegen die SG Gottmadingen-Bietingen.                      

Tiziano Cabbia, Co-Trainer U19

U19 gewinnt weiter!

Am Sonntag, den 27. Oktober reiste unsere U19 zum Derby in die Hohentwielstadt. Bereits in der 2‘ ging der Gastgeber, begünstigt durch einen schlechten Rückpass, für alle überraschend in Führung. Jetzt witterte der JFV Singen seine Chance und machte richtig Druck. Unser Team spielte nach dem Rückstand zeitweise verunsichert und bekam das Spiel nicht so richtig in den Griff. Durch einige frühe, taktische Auswechslungen und Umstellungen kam aber wieder deutlich mehr Ruhe ins Rielasinger Spiel. Jetzt spielte im Prinzip nur noch die Gästemannschaft aus Rielasingen und kreierte eine Chance nach der anderen. In der 29‘ folgte der bis dahin verdiente Ausgleich durch Bohlander zum 1:1. Das war gleichzeitig der Pausenstand. Die Pause nutzte dann das Trainergespann Bugmann/Cabbia für ein paar deutliche Ansagen an das Team, wobei besonders die schlechte und fast durchgehend fehlende Kommunikation innerhalb des Teams sehr bemängelt wurde. 3 Minuten nach Wiederanpfiff antworte das Team durch einen sehenswerten Treffer von Tugrul dann endlich auf die richtige Weise. Nun spielte unsere U19 den Fußball, den man von ihr verlangen darf und in der 77‘ erzielte Fürst das dritte Tor für die Talwiesen-Elf. Zwar versuchten die Singener noch, das Ergebnis durch Einzelaktionen zu korrigieren, aber in der 89‘ erzielte Kapitän Christiansen das 4:1 aus Rielasinger Sicht. Letztendlich ein verdienter Sieg, nach zähem Beginn.

Am Samstag, den 2. November ging es bei sehr nasskaltem Wetter zum Spitzenspiel gegen den Tabellenvierten der SG Ostbaar nach Oberbaldingen auf die Baar. Das Abendspiel begann auf einem sehr tiefen und nassen Rasenplatz erneut mit einem frühen Rückstand für unserer Nachwuchskicker. In der 7‘ erzielte der Gastgeber das 1:0. Also musste unsere U19 erneut einen frühen Rückstand aufholen. Wieder war Geduld gefragt. Obwohl das spielerische Übergewicht eindeutig bei unseren Jungs lag, durfte man den Gastgeber nicht unterschätzen. Besonders die permanent lang aus dem eigenen Strafraum herausgeschlagenen Abstöße, wurden immer wieder gefährlich und verlangten unseren Spielern sehr viel Defensivarbeit ab. Dennoch erzielte Schwarz in der 30‘ durch einen wuchtigen Kopfball den Ausgleichstreffer zum 1:1. In der zweiten Halbzeit intensivierten die Gäste ihre Bemühungen in Richtung gegnerischem Tor und so konnte in der 76‘ Tugrul den Führungstreffer für die Rielasinger erzielen. Ab der 83‘ musste der Gastgeber wegen einer, nach rüdem Foul an unserer Nr. 9 Bohlander, berechtigten Roten Karte in Unterzahl weiterspielen.  Letztendlich gewann man aber nach einem kampfbetonten und kräftezehrendem Spiel zum Schluss gegen einen nicht einfachen Gegner verdient mit 2:1.

Das Spiel vom Samstag, den 9. November wurde vom SBFV abgesetzt, da die SG Zell wegen Spielermangel nicht antrat. Das bedeutet weitere 3 Punkte für unsere U19.

Am kommenden Samstag, den 16. November trifft unser U19-Team um 16:00 Uhr im Heimspiel auf der Talwiese auf den Drittplatzierten des JFV Region Laufenburg. Wir hoffen auf zahlreiche Zuschauer bei diesem Spitzenspiel der Landesliga 2 Südbaden.   

Tiziano Cabbia, Co-Trainer U19       

Zwei enorm wichtige Siege

Am vergangenen Mittwoch, den 16.10. fand das Abendspiel gegen die SG Denkingen statt. In der ersten Halbzeit dominierte ganz klar unsere U19. Bereits in der 2‘ erzielte Kapitän Christiansen das 1:0 für unser Team und in der 18‘ und 30‘ ebenfalls der an diesem Abend nicht zu stoppende Christiansen. An und für sich war bis zum Halbzeitpfiff alles in Ordnung. Auch und besonders deshalb gab Trainer Bugmann den Jungs beim Pausentee in der Kabine noch den Rat, das Tempo auch in Halbzeit zwei hochzuhalten und keinesfalls nachzulassen. Dieser Rat wurde leider von einigen Spielern nicht beherzigt und so fing man an fast ausschließlich mit langen Bällen zu operieren, sowie die Zweikämpfe und das Positionsspiel zu vernachlässigen. Innerhalb von 27 Minuten erzielten die Gäste drei Tore, auch durch  individuelle Fehler unseres Teams begünstigt, und kamen einem Ausgleich gefährlich nahe. Mendes gelang glücklicherweise in der 67‘ das 4 Tor für unsere Elf, sodass man an diesem Abend auch mit Glück die 3 Punkte in Rielasingen behalten konnte. Die spielerisch klar bessere Mannschaft war noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen.

Nach einer klaren, ausführlichen und kritischen Nachbetrachtung des Mittwochsspiels empfing man am Samstag, den 19.10. stark ersatzgeschwächt die SG Steina-Schlüchttal. Die Marschroute wurde vom Trainergespann Bugmann/Cabbia vor dem Spiel unmissverständlich vorgegeben. Die Fehler und phasenweise Überheblichkeit vom Mittwochspiel durften nicht wiederholt werden. Unser Team begann das Spiel hoch konzentriert und diszipliniert und trotzdem erzielten die Gäste in der 9‘ nach einem Freistoß den sehr glücklichen Führungstreffer. Jetzt musste man Geduld beweisen und das zahlte sich erst in der 61‘ aus, indem Mendes den bis dahin hochverdienten und sehr wichtigen Ausgleich erzielte. Jetzt begann das bis dahin deutlich bessere Heimteam noch einmal alles zu versuchen, kontrolliert, aber beherzt. So konnte in der 83‘ Bohlander den Führungstreffer zum 2:1 und in der 86‘ Kapitän Christiansen zum Endstand von 3:1 erhöhen. Ein klarer, wichtiger und absolut hochverdienter Sieg, den sich ein durch Verletzungen und Krankheit, reduziertes Restkader von 13 Mann über 90 Minuten mit positiver Mentalität, sowie einer geschlossenen und kämpferischen Teamleistung redlich erarbeitet hat.

Das Team belegt nun den zweiten Tabellenplatz in der Landesliga 2 und trifft am Samstag, den 02. November im Auswärtsspiel in Hochemmingen auf die SG Ostbaar.

Tiziano Cabbia, Co-Trainer U19

  • 1
  • 2