Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.


Tabellenführer besiegt - weiter ungeschlagen auf der Talwiese

1.FC Rielasingen-Arlen - TSG Backnang 2:1 (0:0)

Die TSG Backnang hatte in der vergangenen Woche große Probleme. Langfristiger Ausfall des Stammtorhüter, zwei Spieler in der Corona-Quarantäne und dazu noch einige verletzte Spieler. Dennoch konnte die TSG eine gute Mannschaft auf der Talwiese präsentieren. Die Gastgeber mit der Siegelf vom vergangenen Mittwoch am Start. Das Spiel begann sehr verhalten, so waren die ersten 15 Minuten ein gegenseitiges Abtasten und ohne Torchancen. Dann hatten die Gäste nach 18 Minuten die erste gefährliche Aktion, als ein langgetretener Freistoß von Oguzhan Biyik von allen Spielern verfehlt wurde und rund einen Meter am langen Pfosten vorbeistrich. Die Gäste weiter im Vorwärtsgang mit dem agilen Loris Maier, der über die rechte Seite zum Solo ansetzte und nicht zu bremsen, seine Ablage auf Julian Geldner wurde im letzten Moment geblockt. Auf der Gegenseite eine schwacher Spielaufbau von Torhüter Julian Guttenson, Albert Malaj kam in Ballbesitz, sein Heber aus 30 Metern ging aber rund 2 Meter am Tor vorbei (22.). Der junge Backnanger Torhüter machte seine Sache ansonsten ausgezeichnet. Nach 24 Minuten Riesenglück für die Talwiesenelf, ein Kopfball der TSG landete am Innenpfosten und wurde letztlich von Dominik Almeida in aller höchster Not geklärt. In dieser Phase waren die Gäste klar spielbestimmend, aber die Gastgeber kamen nach einer guten halben Stunde in Spiel zurück. In der 34. Minute wurde Nico Kunze freigespielt, sein Abschluss aus 10 Metern halblinks landet am Pfosten, wenig später wurde Nico Kunze im Strafraum gefoult, den fälligen Elfmeter parierte Julian Guttenson gegen Albert Malaj und auch beim Schuss von Albert Malaj aus spitzem Winkel kurz vor der Pause blieb der Backnanger Torhüter Sieger.
 

Weiterlesen

Offensive gewinnt das Spiel

1. FC Rielasingen-Arlen II - SC Markdorf 6:3 (2:1)

Zum wiederholten Male ein Torspektakel auf der Talwiese und ließ den Südkurier-Tip von Trainer Rogosic ("endlich wieder einmal zu Null"- 1:0) zum frommen Wunsch werden. Der SC Markdorf war zunächst gut im Spiel und hatte in den ersten Minuten schon zwei hervorragende Chancen zur Führung, diese erzielte aber der Gastgeber. Luca Wehrle sprintete in einen Markdorfer Querpass und überlistete den Gästetorhüter mit einem schönen Heber (10.) Auf der Gegenseite vergab man den Ausgleich mit einem Schuss aus 16 Metern der um einen Meter am Tor vorbei ging. Danach nahm das Spektakel erst mal eine Pause um in der letzten Viertelstunde vor der Pause wieder Fahrt aufzunehmen. Nach 33 Minuten das 2:0 durch Marcel Bohnenstengel, der nach einem schlecht verteidigten Freistoß aus kurzer Distanz zum Abschluss kam. Die Gäste blieben aber dran und profitierten von einer schwachen Defensive auf der Gastgeberseite, so daß Jan-Philipp Braun aus kurzer Distanz verkürzen konnte (40.). Und die zweite Halbzeit war noch keine zwei Minuten alt, da stand es 2:2. Der eingewechselte Austyn Adebayo Adefeyiyu wurde herrlich freigespielt und verwandelte eiskalt. Doch die Gastgeber schlugen zurück. Ein langer Ball von Danny Berger auf Marcel Bohnenstengel, der sich im Zweikampf durchsetzte und alleine vor dem Torhüter zum 3:2 einschoss (54.). Der SC Markdorf hatte den erneuten Ausgleich auf dem Fuß, doch der Abschluss aus aussichtsreicher Position ging am langen Eck vorbei. Die Gastgeber erhöhten nach 71 Minuten auf kuriose Weise auf 4:2. Ein Kopfball von Stephan Ohnmacht trudelte ins Tor, nachdem sich Gästetorhüter Alexander Koch offensichtlich verschätzt hatte. Die Gastgeber nun am Drücker und nach 76 Minuten hieß es 5:2, nachdem der nicht zu stoppende Marcel Bohnenstengel nach einem Dribbling platziert abschloss. Der SC Markdorf verkürzte nach 81 Minuten auf 5:3, Torwart Joshua Wildenmann ließ einen Ball fallen und Austyn Adebayo Adefeyiyu profitierte davon. Die Gäste versuchten nun noch einmal die Wende, allerdings setzten die Gastgeber in der Nachspielzeit den Schlusspunkt. Einen Querpass von Stephan Ohnmacht musste Marcel Bohnenstengel nur noch einschieben und wurde mit seinem vierten Tor endgültig zum Mann des Spiels.

Zuschauer: 137
SR: Niklas Unger (Mühlhausen)
 
Tore: (10.) 1:0 Luca Wehrle (33.) 2:0 Marcel Bohnenstengel  (40.) 2:1 Jan-Philipp Braun  (47.) 2:2 Austyn Adebayo Adefeyiyu  (54.) 3:2 Marcel Bohnenstengel  (71.) 4:2 Stephan Ohnmacht  (75.) 5:2 Marcel Bohnenstengel  (81.) 5:3 Austyn Adebayo Adefeyiyu (90.+3) 6:3 Marcel Bohnenstengel

Hygienekonzept 1. FC Rielasingen-Arlen

Die Gemeinde Rielasingen-Worblingen hat das Hygienekonzept des 1. FC Rielasingen-Arlen abgenommen. 

Es gilt für alle sportlichen Aktivitäten auf dem Gelände des 1. FC Rielasingen-Arlen.