Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.


Keine Punkte in Freiburg - am Ende zittererte Freiburg noch um den Klassenerhalt

Freiburger FC – 1.FC Rielasingen-Arlen 3:1 (0:0)

Mit einem unter dem Strich verdienten Heimsieg sicherte sich der Freiburger FC den Klassenerhalt, weil die beiden direkten Kontrahenten Walldorf II und Dorfmerkingen nicht punkten konnten.

Allerdings hatten die Freiburger Rotjacken einige Schrecksekunden zu überstehen. Die erste nach fünf Minuten, als Gianluca Serpa nach einem langen Ball alleine vor Niklas Schindler auftauchte, dieser im eins gegen eins aber der Sieger blieb. Insgesamt aber Freiburg aggressiver in den Zweikämpfen, weil sie unbedingt einen Sieg benötigten. Nach vierzehn Minuten rettete Dominik Almeida mit einer Abwehraktion über das eigene Tor, nachdem Hassan Mourad scharf nach innen gepasst hatte. In der 19. Minute hämmerte Pedro Allgaier aus 17 Metern an das Rielasinger Gehäuse. Dies war der Auftakt von ganz starken zehn Minuten der Gastgeber, die gut kombinierten, aber die Führung wollte nicht fallen. Gleich dreimal mussten die Hegauer kurz vor der eigenen Linie klären, Pascal Rasmus nach einem Heber über Torhüter Tim Reitze, Laurin Tost und Daniel Niedermann in höchster Not vor einschussbereiten Freiburgern. Nach 40 Minuten dann ein starker Konter über Nico Kunze auf Albert Malaj, der aus 10 Metern den Ball einen halben Meter über das Tor der Freiburger schoss. In der 43. Minute wieder ein Alutreffer der Gastgeber, diesmal ein schöner Heber von Alexander Martinelli, der an der Latte endete.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchte der FFC das erlösende Tor zu erzielen. Ein Heber von Alexander Martinelli ließ das Tornetz zappeln und viele Zuschauer jubeln, doch der Ball fiel auf das Tornetz. Immer wieder aber auch sporadische Angriffe der Gäste, in der 58. Minute brachte Jonah Adrovic den Ball scharf zur Mitte, dort rettete Freiburgs Daniel Himmelbach in höchster Not zur.

Freiburg arbeitete an der Führung und in der 62. Minute legten sie mit einer schönen Kombination den Grundstein zum Sieg. Frederick Polzer wurde auf der linken Seite freigespielt, drang in die Mitte und schob den Ball in die lange Ecke. Der Torjubel der Zuschauer war kaum versiegt, da vertändelte Dominik Almeida unmittelbar nach dem Anstoß den Ball und Hassan Mourad behielt alleine vor Tim Reitze den Überblick und es stand 2:0.

Dieser Doppelschlag schien geklärt zu haben. Freiburg kontrollierte das Spiel bis zur 79. Minute. Dann setzte sich Nathan Malonga mit einem Solo praktisch gegen die komplette FFC-Defensive durch und düpierte auch noch Niklas Schindler und es stand nur noch 2:1. Auf einmal war die Souveränität der Gastgeber verflogen. In der 81. Minute passte Brian Ernst den Ball scharf zur Mitte, dort verfehlte Jonah Adrovic den Ball nur um Zentimeter und in der 83. Minute musste Niklas Schindler sein ganzes Können aufbieten um einen Schlenzer des eingewechselten Ramazan Bakici zur Ecke abzuwehren. Die Hegauer nun im Vorwärstgang und der Freiburger FC nutzte dies in der 93. Minute gegen die aufgerückte Gästeabwehr und Mario Anlicker erzielte aus kurzer Distanz nach Querpass das erlösende 3:1.

Zuschauer:   350

Schiedsrichter: Michael Zeiher (Ludwigsburg)

Tore: (62.) 1:0 Frederick Polzer  (63.) 2:0 Hassan Mourad  (79.) 2:1 Nathan Malonga  (90.+3) 3:1 Mario Anlicker

Reitze, Rasmus (67. Kloss), Almeida, Kunze (74. Bakici), Serpa, Malaj (67. Ernst), Niedermann, Schmidtke, Adrovic, Tost, Malonga

FINALE der JUGEND – Erfolgreicher Abschluss inklusive Aufstieg der C-Jugend!

  • A – Jugend = Landesliga
  • B – Jugend = Landesliga
  • C – Jugend = Landesliga (Aufstieg in dieser Saison 2021/22)

Wir gratulieren!

  • D – Jugend = Bezirksliga(höchste Liga in dieser Altersklasse)
  • C2 / D2 /E1+E2 / F1+F2 und G-Kids

Viel Spaß in 7 Teams mit Ziel der Aus- und Weiterbildung

Gesamt 11 Teams, ca. 200 Spieler-/innen,

ca. 18 Trainer/Co-Trainer/Betreuer und 3 Koordinatoren.

Vielen, vielen Dank für das Engagement jedes Einzelnen welcher an diesem tollen Projekt „Jugend 1.FC Rielasingen-Arlen“ beteiligt ist oder war. Auch ein Dankeschön an Trainer, welche in einer laufenden Saison ausgeschieden sind und Entscheidungen getroffen wurden, welche sich im Nachhinein vielleicht sogar als falsch erwiesen haben.

Vor 5 Jahren sind wir angetreten und haben uns die oben aufgeführten Staffeln als Ziel gesetzt und jetzt erreicht – einfach nur klasse!

Egal ob Pille, Sigi Besnecker, Familie Dreide, Club 60 oder auch Förderer wie Helmut Dittel und Freunde, Euch allen ein Dankschön für die tolle Unterstützung in den letzten Jahren.

Aber denken wir einmal nach vorne. 3 Teams in der Landesliga heißt jedes Wochenende 50-60 Spieler/Trainer nach Lörrach, Rheinfelden, Weil a.R. oder in andere Ecken zu bewegen. Kleinbusse kosten Geld und dies in Zeiten von Kostenexplosionen an den Tankstellen und wenig Fahrbereitschaft der Eltern oder von Freunden. Ein Landesliga-Trainer kann heute kein Ehrenamt mehr ausüben, wenn er 3 x pro Woche trainiert und dann am Wochenende den Spieltag betreut. Wer Leistung verlangt, muss auch eine korrekte Vergütung bezahlen, ohne dies zu übertreiben. Fakt ist, dass wenn wir nicht alle zusammenhalten, Kosten aufteilen bzw. neue Sponsoren finden, sich solche Projekte schnell als zu teuer herausstellen. Es wäre schade für die Spieler aber auch für den gesamten Verein.

Bitte unterstützen Sie uns in irgendeiner Ihnen möglichen Form. Nur gemeinsam können wir solche Projekte am Leben halten. Den Trainern, welche uns nach dieser Saison verlassen werden, im Namen des Vereins ein herzliches Dankeschön für die geleistete Arbeit, ihr seid immer bei uns willkommen.

Ich selbst werde die Tätigkeit des Jugendleiters zum 01.07.22 an meinen aktuellen Stellvertreter Branimir Barjasic weitergeben und bedanke mich  bei allen Personen, welche mich in den letzten Jahren unterstützt haben. Vielleicht tauche ich ja beim FCR in einer anderen Funktion wieder auf. Mit Florian Trapp steigt auch ein Koordinator aus der Jugend aus, aber auch ihn würden wir alle gerne in einer neuen Tätigkeit im Verein wieder sehen. Bis bald Flo!

Für die kommende Saison sind Veränderungen bei der Struktur der Jugend geplant. Die Koordinatoren werden abgeschafft und Brani und Benny, als neues Führungsduo, die Jugend mit den Trainern und Betreuern führen. Bitte unterstützt dieses Team, da diese Arbeit in der Jugend immer mehr und die Themen komplizierter werden. Nochmals ein Dankeschön und bitte vergesst unseren Jugend-Tag nicht, welcher dieses Jahr in das Fritz-Guth- Turnier eingebunden wird und am Sonntag, den 24.07.22 stattfinden wird.

Frank Wolf
Jugendleiter

Letztes Heimspiel gegen CFR Pforzheim

Welcher Kader wird wohl auf der Talwiese antreten. Nachdem die heutige Spielergeneration anscheinend meint die Karrieren fallen so einfach vom Himmel und wenn es nicht passt haut man einfach ab, muss man abwarten welchen Kader Michael Schilling am Sonntag zur Verfügung steht. Man muss sich für die kommende Saison Gedanken machen welche Spieler, vor allem welche Charakter, man ins Team holt. Versuchen wir die Jungs die zuverlässlich sind am Samstag zu unterstützen.

 

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen, bleiben Sie gesund und hoffentlich bis Sonntag auf der Talwiese.

 

In der zweiten Hälfte in einen Rausch gespielt

1.FC Rielasingen-Arlen II - FC RW Salem 5:1 (1:1)

In einem guten Bezirksligaspiel siegten die Gastgeber auch in der Höhe verdient. Aber gerade in der ersten Halbzeit deutete nichts auf einen klaren Sieg hin. Im Gegenteil die Gäste waren sogar etwas besser im Spiel, hatten die besseren Möglichkeiten und bei den Gastgebern war Joshua Wildenmann im Tor ein sicherer Rückhalt. Die 33. Minute hatte es dann in sich. Zunächst kombinierten sich die Gastgeber ganz stark im Gästestrafraum durch und Ramazan Bakici stand nach einem Rückpass von der Grundlinie im Zentrum richtig und erzielte aus 11 Metern die Führung. Die Uhr hatte sich noch nicht vollständig eine Zeigerumdrehung weiter bewegt, da stand es 1:1. Ein langer Ball auf Leonard Weber und dieser war mit einem Schuss in die lange Ecke, der via Innenpfosten den Weg ins Tor fand, erfolgreich. Somit war das 1:1 durchaus leistungsgerecht. Nach dem Wechsel hatten die Gäste durch Sören Reiser die erste gute Torchance, doch der Ball ging aus 12 Metern über das Tor. Danach steigerten sich die Gastgeber fast schon in einen Spielrausch. Nach eine Flanke von Marcel Bohnenstengel nickte Ramazan Bakici den Ball aus kurzer Entfernung zur erneuten Führung ins Tor (51.). Nur drei Minuten Rückpass von der Grundlinie durch Leon Bohlander auf Manuel Biehler, der den Ball in die hintere obere Ecke zum 3:1 hob. Und nur weitere drei Minuten war Leon Bohlander mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze erfolgreich. Auch in der Folge kombiniert das Heimteam nach Herzenslust und erspielte sich Chance um Chance. In der 84. Minute wurde Marcel Bohnenstengel mit einem Flachpass auf die Reise geschickt und schob den Ball aus 10 Metern zum 5:1 ins Salemer Tor. Am Ende waren die Gäste mit diesem Ergebnis noch gut bedient, denn mit einer der stärksten Halbzeiten in dieser Saison boten die Hausherren den Zuschauern ein wirklich sehenswertes Heimspiel
 
Zuschauer:95
Schiedsrichter: Oliver Teufel (Mühlheim/Donau)
Tore: (33.) 1:0 Ramazan Bakici  (33.) 1:1 Leonard Weber  (51.) 2:1 Ramazan Bakici  (54.) 3:1 Manuel Biehler  (57.) 4:1 Leon Bohlander  (84.) 5:1 Marcel Bohnenstengel
Do you want to earn? Then quickly play Joo casino and hit the jackpot! This is exactly your chance!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!

Die C-Junioren wurden in der abgelaufen Saison Meister der Bezirksliga Bodensee und steigen somit in die Landesliga auf.

Der ganzen Mannschaft und dem Trainerteam herzlichen Glückwunsch vom Vorstand, der Jugendabteilung, den Fans und Mitgliedern.