Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.


Stuttgarter Kickers auf der Talwiese 

Die Fussballfestspiele gehen weiter. Zum ersten mal zu einem Pflichtspiel treten die Stuttgarter Kickers auf der Talwiese an. Selbstverständlich gibt es auch zu diesem Spiel ein eigenes Stadionmagazin. Wir freuen uns auf ein weiteres Highlight in Rielasingen.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen, bleiben Sie gesund und hoffentlich bis Sonntag auf der Talwiese.

 

Stuttgarter Kickers gastieren zum ersten Pflichtspiel auf der Talwiese

 
In der dritten Oberligasaison kommt es zum ersten Treffen gegen die Stuttgarter Kickers auf der Talwiese, nachdem man sich in den beiden abgebrochenen Saisons zweimal auf der Waldau unter dem Fernsehturm duellieren durfte.

Keine Frage, mit den Stuttgarter Kickers kommt der wohl bekannteste Verein dieser Oberliga Baden-Württemberg auf die Talwiese, findet man doch zwei Jahre Bundesliga in der Historie (zuletzt 1991/92). Entsprechend groß ist die Vorfreude im Umfeld und ganz besonders bei der Mannschaft und dem Trainerteam. Vor der Saison galt es als ausgemacht, dass sich der SGV Freiberg und die Stuttgarter Kickers einen Zweikampf um Platz 1 liefern werden. Beide Mannschaften zeigten aber zu Beginn der Saison Schwächen. Der SGV Freiberg grüßt im Moment von der Spitze, die Stuttgarter Kickers, bei zwei Spielen und acht Punkten weniger, nur auf Platz 6. Die "Blauen" stehen also durchaus schon unter Druck, obwohl sie das direkte Duell in Freiberg am 2. Spieltag mit 1:0 gewinnen konnten. Aber in der Offensive drückt bei den Kickers der Schuh. 16:6 Tore das Torverhältnis nach 12 Spielen ist in der Offensive für einen Aufstiegskandidaten wenig. Sechs Gegentore sind natürlich sehr wenig, allerdings mussten die Kickers trotz dieser geringen Anzahl an Gegentoren, schon drei 0:1-Niederlagen hinnehmen. Nach der zweiten Niederlage war dann schon Schluss für Trainer Ramon Gehrmann, der durch seinen Co-Trainer und langjährigen Juniorentrainer Mustafa Ünal ersetzt wurde. Die folgenden Spiele waren dann durchaus erfolgreich, auch wenn man auch nicht das große Offensivfeuerwerk abgebrannt hatte, doch am vergangenen Samstag gab es dann einen weiteren Rückschlag, als die Kickers nach einer überschaubaren Leistung im Spitzenspiel bei der FSV Bietigheim-Bissingen mit 0:1 unterlag. Ein Problem für die Kickers ist, dass in der Offensive die zwei besten Torschützen der letzten Saison Mija Tunjic und Markus Obernosterer in dieser Saison immer wieder verletzt ausfielen und voraussichtlich auch am Mittwoch nicht im Kader stehen werden. Allerdings stehen immer noch sehr erfahrene Spieler auf dem Platz, da ist zum Beispiel Kevin Dicklhuber zu nennen, der in den vergangen Jahren beim 1.Göppinger SV der Unterschiedsspieler war. Zuletzt konnten sich aber auch die beiden 19-jährigen Spieler Lirim Hoxha und Konrad Riehle in den Vordergrund spielen. Gestern wurde bei den Kickers noch eine überraschende Personalie vermeldet. Der Sportchef Lutz Siebrecht verließ die Kickers auf eigenen Wunsch mit sofortiger Wirkung und wechselt zu Lokomotive Moskau, wo sein langjähriger Wegbegleiter Markus Gisdol seit wenigen Wochen Trainer ist.
Bei der Talwiesen-Elf ist die Stimmung natürlich sehr gut, nach dem Derbysieg gegen den FC 08 Villingen ist man nun schon sechs Spiele ungeschlagen und geht gegen die Kickers mit breiter Brust in dieses Spitzenspiel. Nachdem man schon gegen die SGV Freiberg auf heimischen Kunstrasen eine starke Leistung geboten hat, möchte man auch gegen die Stuttgarter Kickers selbstbewusst auftreten. Am vergangenen Wochenende konnte man den gesamten Kader aufbieten, wobei Christoph Matt noch Nachholbedarf hat. Danny Berger, Daniel Wehrle und Stephan Ohnmacht konnten in der zweiten Mannschaft wichtige Spielpraxis über 90 Minuten sammeln, so dass Michael Schilling wieder wichtige Alternativen zur Verfügung stehen.
Es gibt am Mittwoch auch ein Wiedersehen mit Ivo Colic, der vor dieser Saison zu den Kickers gewechselt ist, dort am Anfang immer in der Anfangsformation stand, nach dem Trainerwechsel allerdings meistens eingewechselt wurde.
Anstoß ist um 18:30, um Verzögerungen am Einlass zu vermeiden, sollten die Zuschauer so früh wie möglich vor Ort sein.

Zweite schafft Anschluss ans Mittelfeld

1.FC Rielasingen-Arlen II - SG Reichenau/R.-Waldsiedlung 5:0 (3:0)

Mit einem nie gefährdeten Heimsieg gelang der zweiten Mannschaft der Talwiesen-Elf der Anschluss ans Tabellenmittelfeld. Schon früh stellten die Gastgeber, die mit Verstärkung aus dem Oberligakader antreten konnten, die Weichen auf Sieg. In der 9. Minute war Hariz Abdi mit einem Flachschuss aus 13 Metern durch die vielbeinige Abwehr. Vorangegangen war eine zu kurze Abwehr nach einem Eckball. Die Gastgeber blieben im Vorwärtsgang und zeigten sich äußerst spielfreudig. In der 15. Minute gab es einen Foulelfmeter für die Platzherren, den Agonis Gashi sicher verwandelte. Die Gäste blieben weitestgehend harmlos, die Ausnahme in der 35. Minute. Hier scheiterte Manuel Blum mit einem Schlenzer am Pfosten, den Nachschuss von David Blum von der Strafraumgrenze hielt Tim Reitze sicher. Danach hatten die Gastgeber wieder alles im Griff. In der 37. Minute dann das 3:0 durch Luca Wehrle per Kopf, nach einer Flanke von Mohammad Abdul Rahmann.
 
Auch in der zweiten Halbzeit setzten die Gastgeber die Akzente. Es war ein ständiges Anlaufen und Bemühen um eine Erhöhung des Ergebnisses.. Die beste Chance hatte dabei Felix Bächle nach einer guten Stunde, doch er scheiterte am Gästetorhüter Robin Degler. Die Talwiesen-Elf hielt das Tempo hoch, nach 75 Minuten war Stephan Ohnmacht mit einem platzieren Flachschuss von der Strafraumgrenze erfolgreich und fünf Minuten später war es der selbe spieler, der eine Kopfballvorlage von Luca Wehrle per Kopf über die Linie bugsierte. Dies war dann auch der Endstand in einem sehr fair geführten Spiel
 
Zuschauer: 100       
SR: Julian Bühner (Deggenhausertal)
 
Tore: (9.) 1:0 Hariz Abdi  (15., Foulelfmeter) 2:0 Agonis Gashi  (37.) 3:0 Luca Wehrle  (75., 80.) 4:0, 5:0 Stephan Ohnmacht

Derbysiege sind das Schönste

1.FC Rielasingen-Arlen - FC 08 Villingen 2:1 (2:0)

Eine Halbzeit überzeugte unsere Mannschaft mit einer tollen spielerischen Leistung und eine Halbzeit mit einer starken kämpferischen Mentalität.
Der Auftakt war beeindruckend, als man die Gäste aus dem Schwarzwald mit einer aggressiven und schnellen Spielweise in die Defensive brachte und schon nach 2 Minuten die frühe Führung erzielen konnte. Albert Malaj war am Ende einer Kombination zur Stelle und schob zum 1:0 ein. Die Gastgeber lauerten weiter auf schnelles Umschaltspiel und nach 17 Minuten wurde Nico Kunze auf die Reise geschickt, der mit einem Schuss ins lange Eck zum 2:0 erfolgreich war. Erstmals in dieser Saison hatte damit unsere Mannschaft einen Vorsprung von zwei Toren erspielt. Die Reaktion der Gäste war zunächst sehr mau, nur Abspielfehler im Defensivbereich brachte den FC 08 in Abschlussposition. Die beste Chance dabei hatte Erich Sautner, der aus 18 Metern zum Abschluss kam, doch Dennis Klose wehrte den Schuss zur Ecke ab. Noch eine Chance ergab sich für Kamran Yahyaijan, der aus 14 Metern halblinks zum Abschluss kam, aber nur das Außennetz traf.

Weiterlesen

Mitgliederversammlung

Unsere ordentliche, bisher pandemiebedingt verschobene Mitgliederversammlung für die Geschäftsjahre 2019 und 2020 findet statt am 

Dienstag, 02.11.2021, 19:00 Uhr im Clubheim „Pille’s Treff“. 

Auf der Tagesordnung stehen folgende Themen: 

1. Begrüßung durch die Vorstände 

2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und der Beschlussfähigkeit der 

Mitgliederversammlung 

3. Entgegennahme der Berichte für die abgelaufenen Geschäftsjahre und Entlastung des Vorstands 

4. Verschiedenes 

Anträge auf Ergänzungen der Tagesordnung müssen bis eine Woche vor der Versammlung schriftlich beim Vorstand eingereicht werden, damit der Vorstand sie noch auf die Tagesordnung setzen kann (§11Abs. 4 der Satzung). 

Wir bitten Sie um Anmeldung bis zum 22.10.2021 in der Geschäftsstelle, per Post oder per e-mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), damit wir die Versammlung auch pandemiegerecht organisieren können. Die Versammlung wird unter Berücksichtigung der 3G-Regelung abgehalten – bitte zeigen Sie bei Einlass unaufgefordert das entsprechende Dokument vor. 

Hygienekonzept 1. FC Rielasingen-Arlen

Die Gemeinde Rielasingen-Worblingen hat das Hygienekonzept des 1. FC Rielasingen-Arlen abgenommen. 

Es gilt für alle sportlichen Aktivitäten auf dem Gelände des 1. FC Rielasingen-Arlen.