Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.


Neuzugänge 2. Mannschaft

 

 

   
 Michael Svistunov    Dario Coppola

 

 

   
 Fabian Ergler    Emre Tatar

 

 

 Phillip Müller

Interviews mit Spielern der 1. Mannschaft  - Gianluca Serpa

Noch im Oktober haben wir uns mir Gianluca Serpa vor dem letzten Heimspiel unterhalten

Was war Dein Grund für den Wechsel von Villingen nach Rielasingen?
Ich wollte mehr Zeit mit meiner Familie verbringen, da ich in Singen wohne bot sich Rielasingen an. Der Verein hat mich schon immer gereizt und weiter in der Oberliga zu spielen, war ebenfalls ausschlaggebend.
 
Wieviel Einfluss hatte und hat Dein Vater auf Deine Fußballkarriere?
Mein Vater hat mich von klein auf begleitet. In der D-Jugend, glaube ich, war er mein Trainer und seit dem war er immer dabei. Wenn ich heute zu meinen Eltern zum Kaffee gehe, sagt er mir immer was ich schlecht, aber auch gut gemacht habe. Seine Ratschläge nehme ich mir zu Herzen und arbeite auch daran.
 
Kann man sagen dass dein Vater Dein größter Fan ist?
Auf jeden Fall, zu der Zeit als wegen Corona keine Spiele stattfanden, ist er ganz nervös geworden. Er hat sich sehr gefreut, als es im August dann wieder los ging.
 
Was war bisher Dein größtes Erlebnis im Fussball?
Mein größtes Erlebnis war das erste Pokalspiel gegen Schalke 04, damals auch im Schwarzwaldstadion in Freiburg. Dazu kommt noch das Aufstiegsspiel in der Relegation in Pirmasens. Wir hatten das erste Relegationsspiel mit 8:1 gewonnen und es hätte in Pirmasens ein Unentschieden gereicht. Leider haben wir das Spiel letztendlich verloren, jedoch war es ein sehr intensives Spiel vor vollem Stadion.
 
Du investierst ja sehr viel Zeit in den Fußball, bleibt da noch Zeit für andere Aktivitäten?
Morgens gehe ich zur Arbeit und am Abend steht das Training an. Die Freizeit, die dann noch zur Verfügung steht, nutze ich für die Familie und meine Freundin. Wenn dann noch etwas übrig bleibt wird auch ein wenig an der Playstation gezockt.

Neulingskurs - meldet Euch!!!

Sprecht uns an, wir stehen gerne bereit für ein Informationsgespräch. 

Michael Schilling und Claudio Lettieri unterschreiben langfristigen Vertrag

Sportvorstand Oliver Hennemann konnte heute mit Michael und Claudio den bestehenden Vertrag vorzeitig langfristig verlängern. Der Verein freut sich das die beiden den erfolgreichen Weg mit dem Verein und der Mannschaft gemeinsam weiter gehen.

Hoffen wir, das die Situation uns bald wieder erlaubt die beiden auf der Talwiese in Aktion zu sehen.

Interviews mit Spielern der 1. Mannschaft  - Dominik Almeida

Anfang Oktober haben wir uns mir Dominik Almeida unterhalten

Anfang Oktober haben wir uns mir Dominik Almeida unterhalten

Du hast in Deiner Jugend einige Vereine durchlaufen, welcher hatte den größten Einfluss auf Dich?
Ich denke mal Kaiserslautern, ich bin da mit 16 Jahren, also ganz jung hingegangen. Da habe ich sehr viel mitgenommen, menschlich wie fussballerisch, ja Kaiserslautern war der Verein.
 
Dich verbindet heute noch viel mit Kaiserslautern, warum?
Ja meine Frau kommt von dort, inzwischen ist sie nach Worblingen gezogen. Da meine Schwiegereltern sowie die Verwandtschaft meiner Frau dort wohnen sind wir immer wieder mal in Kaiserslautern.
 
Was unterscheidet Rielasingen-Arlen von Deinen bisherigen Fußballstationen?
Ich habe bisher nur mit Rielasingen in der Oberliga gespielt. Das Ganze drumherum ist ein wenig professioneller als in der Vereinen bei denen ich bisher war. Auch die Trainer, mit ihrem sportlichen Konzept und Ihrer Einstellung zum Trainerjob, stellen einen grossen Unterschied dar.
 
Du bist ja ein Familienmensch, ist es schwierig Fussball und Familie zu vereinbaren?
Ich finde das ganz und gar nicht, meine Familie ist immer dabei, egal ob wir Zuhause oder Auswärts spielen. Das passt sehr gut da wir eine Fußballer Familie sind. Vor kurzem gab es ja einen Instagram Post von Dir, wann ist es soweit? Ja, ich werde Vater. Wenn alles gut verläuft ist es gegen Ende März soweit.

Neues aus der FCR Jugend

 
Hallo Spieler der A + B Jugend,
Hallo Eltern der Jugendteams C, D, E + F des 1.FC Rielasingen-Arlen.
 
Vorab wünsche ich Ihnen allen ein gesundes neues Jahr 2021, mögen ihre Wünsche in Erfüllung gehen.
 
Zur sportlichen Situation gibt es aus heutiger Sicht nur zu sagen, dass der lockdown voraussichtlich bis Ende Januar 2021 verlängert wird und was danach kommt in den Sternen steht !
 
Ob oder wie lange und was dann - leider ist alles spekulativ. Wir alle müssen abwarten und hoffen, dass wir mit den Schulöffnungen vielleicht auch wieder Fußball spielen dürfen.
 
Nichts desto trotz, haben wir Seitens der Jugendleitung in Absprache mit Michael Schilling und den Trainern vereinbart, dass wir Ihren Kindern einen Trainingsplan übermitteln, beginnend kommende Woche.
 
Uns ist es wichtig, dass somit der Kontakt zwischen Trainern, Verein und Spielern gewährleistet ist, aber auch das körperliche Wohl ihres Kindes. Irgendwann wird die Runde wieder starten und dieses Team welches bestmöglichst trainiert hat wird final den größten Erfolg verbuchen. Kleine Laufeinheiten und gezielte Ballübungen werden von den Trainern vorgegeben und kontrolliert. Das Ganze aber auf einer spielerischen Ebene.
 
Bitte unterstützen sie ihre Kids. Wer Lust und Zeit hat, einfach mitmachen! Drehen sie kleinere Video´s und übermitteln sie und diese über die Trainerteams.
 
Ansonsten gibt es auch Seitens des Vereins nicht viel Neues. Die Spieler der 1. Mannschaft sind in Kurzarbeit, das Team 2 um Coach Sven Gräbe konnte einige Neuzugänge verbuchen und innerhalb der Jugend beginnen wir jetzt, über die aufgezeigten Maßnahmen, wieder die einzelnen Teams hochzufahren.
 
Hoffen wir gemeinsam, dass wir Covid über den Impfstart besiegen und es zeitnah wieder zu sportlichen Aktivitäten auf unseren Fußballplätzen kommt.
 
Denken wir positiv !!!
 
Viele Grüße
 
Frank Wolf
Koordinator + stv. Jugendleiter
1. FC Rielasingen-Arlen

 

Interviews mit Spielern der 1. Mannschaft  - Gian-Luca Wellhäuser

Ende September haben wir uns mit Gian-Luca Wellhäuser unterhalten.

Als waschechter Rielasinger, macht es Dich stolz mit Rielasingen in der Oberliga zu spielen?
Auf jeden Fall, wie Du schon gesagt hast, bin ich in Rielasingen aufgewachsen und habe in Rielasingen meine halbe Jugend durchlaufen. Danach bin ich in die Schweiz und jetzt war es auch die einzige Option zurückzukommen.

Du stehst in einer Ausbildung zum Bankkaufmann, ist dies mit dem hohen Aufwand, den ihr diese Saison habt, vereinbar?
Ich habe Glück, dass ich eine Ausbildung bei einer Bank mache, dort haben wir Gleitzeit, was mir eine gewisse Flexibilität gibt. Da hat man doch einige Möglichkeiten, das mit dem Zeitbedarf des Fußballs zu verbinden. Diese Saison mit über 40 Punktspielen sowie dem Pokal werden wir sehr viele Mittwochsspiele haben, da muss man den ein oder anderen Urlaubstag zusätzlich verwenden.

Welche Ziele hast Du noch mit dem Fußball und dem 1. FC Rielasingen-Arlen?
Diese Saison zu allererst die Klasse erhalten und dann vielleicht in den kommenden Jahren den Aufstieg in die Regionalliga. Wir haben ja ein junge Mannschaft mit einem tollen Trainerteam, sollten wir die Mannschaft zusammenhalten können, ist das kein utopisches Ziel.

Eine Frage zum DFB-Pokal darf nicht fehlen, wie hast Du das ganze empfunden?
Zuallererst war es eine super Erfahrung, klar habe ich schon in ein paar größeren Stadien gespielt, aber jetzt mit Rielasingen in Kiel zu spielen war einfach klasse. Auch die gemeinsame Anreise mit Übernachtung im Hotel, die Betreuung und Vorbereitung war einfach toll organisiert. In das Spiel selber sind wir super reingekommen, gleichzeitig war das aber auch ein Weckruf für die Kieler. Im Nachhinein fiel das 1:0 vielleicht ein wenig zu früh und dann hat sich die Qualität der Kieler Mannschaft durchgesetzt.

Pille´s Treff Lieferdienst

Liebe Mitglieder, Fans und Gäste von Pille´s Treff

Zu allererst möchte sich das Team von Ulla und Pille bei allen recht herzlich bedanken die den Lieferservice nutzen um unsere Vereinsgaststätte über diese schwierige Zeit zu helfen.

Aufgrund der derzeitigen Lage muss rechtzeitig geplant werden, deshalb gibt es bereits jetzt auch die Weihnachtskarte.

Hier könnt Ihr die Standardkarte lesen die es immer Donnerstags - Sonntags gibt. 

Weitere Beiträge ...

  • 1
  • 2