Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

2. Mannschaft


Konstanz-Wollmatingen am Ende zu stark für die Talwiesenelf

SC Konstanz-Wollmatingen – 1.FC Rielasingen-Arlen II 4:0 (2:0)

Fast eine Halbzeit hielt die zweite Mannschaft recht gut mit und konnte auch eigene Akzente setzen. Vor allen Dingen in der Anfangsphase hatte die Mannschaft gute Möglichkeiten nach gut getretenen Ecken. Die Führung erzielten aber die Gastgeber durch Konstantin Hahn. In der Folge ein ausgeglichene Partie, in der Stephan Ohnmacht nach einer halben Stunde die doppelte Chance zum Ausgleich hatte, doch zunächst wehrte Thorben Keuker ab und den Nachschuß setzte er knapp daneben. Eine harte Strafstoßentscheidung kurz vor der Pause, nach einem Sperren ohne Ball, den Mustafa Akgün sicher verwandelte. Irgendwie war mit diesem Tor bei unserer Mannschaft der Stecker gezogen. Konnte  man bis zu diesem Zeitpunkte noch den einen oder anderen guten Angriff lancieren, bei allen Ungenauigkeiten dabei, doch in der zweiten Halbzeit schaffte man es gar nicht mehr, gefährlich nach vorne zu spielen. Die Gastgeber waren nun klar dominant und das 3:0 eine Frage der Zeit, als ihnen dieser Treffer nach 73 Minuten gelang, war das Spiel entschieden. Bei aller kämpferischen Einstellung eine höhere Niederlage zu vermeiden, musste man in der Schlußminute noch das 4:0 hinnehmen. Am Ende eine deutliche Angelegenheit mit einem verdienten Sieger.

Tore: (15.) 1:0 Konstantin Hahn  (40.,FE) 2:0 Mustafa Akgün  (73.) 3:0 Markus Hain  (90.) 4:0 Jacopo Julius Corda

SR: Wolfgang Tietze (Radolfzell)                

Zuschauer: 90

13 Wildenmann, 7 Bohlander, 8 Hariz, 17 Ettwein (75. 27 Wehrle), 18 Ergler, 23 Hermann (63. 5 Weber), 26 Bächle (86. 6 Coppola), 29 Ohnmacht, 30 Cardoso, 35 Mendes (69. 10 Svistunov), 39 Helmlinger