Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft


SBFV-Rothaus-Pokal 1.Runde

FC Radolfzell – 1.FC Rielasingen-Arlen 3:2 (1:0)

 

Zum ersten Mal seit der Saison 2014/15 musste unsere Mannschaft in der 1. Runde des Verbandspokals die Segel streichen. Auch damals war, als Verbandsliga-Aufsteiger, beim gleichklassigen FC Radolfzell (0:5) die Endstation. Im dritten Erstrundenduell innerhalb der letzten sieben Jahre war es diemal erstmals das Duell Verbandsliga – Oberliga. Die Talwiesen-Elf hatte den Ausfall einiger routinierter Kaderspieler zu verkraften und so brachte Michael Schilling eine sehr junge Mannschaft aufs Feld (22,9 der Alterschnitt – Radolfzell im Vergleich 24,6). In der ersten Halbzeit hatte die Talwiesen-Elf zwar viel Ballkontrolle, aber in die gefährliche Zonen kam man kaum. Einige gute Freistoßchancen verpufften ungenutzt, während die Gastgeber auf Konter lauerten, aber die letzten Zuspiele fanden nicht die eigenen Mitspieler. So  kam die Führung für die Mettnauer überraschend, indem Yannick Schädler nach einer verunglückten Kopfballabwehr am schnellsten schaltete und aus kurzer Distanz den Ball an Dennis Klose vorbei ins Tor brachte. Dann noch Abschlusspech für die Gäste, als auf Abseits entschieden wurde, nachdem Fabio Moreno Fell nach einem langen Pass den Ball ins Tor einschob, eine ganz knappe Entscheidung.

Zur zweiten Halbzeit nahm Michael Schilling einige personelle Umstellungen vor und binnen vier Minuten drehte seine Mannschaft das Spiel. Zwei Kopfballtore, zunächst Fabio Moreno Fell nach Wellhäuser-Flanke und kurz darauf Laurin Tost nach Mallaj-Ecke. Die Gastgeber sichtlich geschockt wankten in dieser Phase deutlich, doch gelang es der Talwiesen-Elf in dieser Phase nicht die mögliche Vorentscheidung zu erzielen. Die Mettnauer kämpften sich ins Spiel zurück, nach 68 Minuten gelang ihnen der Ausgleich durch Alex Stricker, nachdem die Defensive total die Ordnung verlor. Nun waren es wieder die Gastgeber, die am Drücker waren. Alex Stricker vergab die Großchance zum 3:2, doch das viel wenige Minuten später, als der FC 03 einen guten Konter setzen konnte, am Ende schob der völlig freistehende Daniel Wehrle den Ball aus 12 Metern überlegt und unhaltbar ins untere Eck. Die verbleibenden Minuten versuchte die Talwiesen-Elf das Pokalaus noch abzuwenden, doch die Gastgeber brachten den Vorsprung mit großem Einsatz über die Zeit.

Immerhin konnten die lange Verletzten Christoph Matt und Daniel Niedermann in der zweiten Halbzeit wieder unter Wettkampfbedingungen spielen

 

1 Bisinger, 4 Zimmermann, 6 Erdmann, 7 Stricker (90. 23 Wäschle), 8 Niedhardt, 10 Wehrle, 19 Huber (55. 11 Christiansen), 21 Schädler (57. 17 Bell), 25 Beha, 80 Hlavacek (80. 5 Huber), 91 Krieg

1 Klose, 3 Tost, 8 Almeida, 9 Kunze, 10 Serpa, 11 Malaj (86. 23 Ohnmacht), 14 Schmidtke (68. 13 Niedermann), 24 Tomizawa (46. 27 Matt), 25 Berger, 31 Moreno Fell, 33 Wellhäuser

Tore: (34.) 1:0 Yannick Schädler (47.) 1:1 Fabio Moreno Fell  (49.) 1:2 Laurin Tost  (68.) 2:2 Alex Stricker  (75.) 3:2 Daniel Wehrle

Zuschauer: 593      

Schiedsrichter: Stefan Ebe (Friedrichshafen), SR-Assistenten: Nicolas Doss, Philipp Gaßner