Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft


Schlag auf Schlag gegen Top-Mannschaften der Oberliga

Es gibt nicht viel Zeit, sich vom schweren Punktspiel gegen den 1. Göppinger SV zu erholen. Denn schon am Sonntag gastiert der Tabellenführer TSG Backnang auf der Talwiese. Es ist eine weitere große Herausforderung für die Talwiesen-Elf, denn nach dem kräftezehrenden Spiel  vom Mittwoch, trifft man auf eine Mannschaft die unter der Woche nicht im Einsatz war. Im Lager des 1.FC war man natürlich sehr zufrieden mit der Leistung und dem Ergebnis gegen einen starken 1. Göppinger SV. Eindrucksvoll auch wie gut die Mannschaft den schnellen Ausgleich des Gastes wegstecken konnte und sich mit spielerischen und kämpferischen Elementen den 2:1-Sieg verdiente.

Personell scheint sich am Mittwoch niemand so verletzt zu haben, dass er am Sonntag ausfallen müsste, auf der Verletztenliste stehen noch Christoph Matt und Daniel Niedermann mit muskulären Problemen. Besonders bei Daniel Niedermann läuft der Heilungsprozess aber sehr gut, so dass mit seiner Rückkehr in den Kader schon bald wieder zu rechnen sein wird.

Der Tabellenführer aus Backnang steht nicht unerwartet auf dem Spitzenplatz. Schon in der letzten Saison konnte die Etzwiesenelf als Aufsteiger leistungsmäßig sehr überzeugen. Da sich die TSG damals aber für die guten Leistungen ergebnismäßig nicht immer belohnte, blieb sie bis zum Abbruch im hinteren Mittelfeld (Platz zwölf) hängen. In dieser Saison läuft es da schon ungleich besser.

Allerdings nicht in der vergangenen Woche, denn schlechte Nachrichten musste die TSG zuhauf vermelden. Im Trainingsbetrieb verletzte sich der 25 jährige Stammtorwart Marcel Knauß (Kreuzbandriss) und fällt für den Rest der Saison aus. Damit bleibt aus dem Torwarttrio aktuell nur der 19 jährige Julian Gutterson einsatzbereit, dazu verließ Louis Wiesheu aus beruflichen Gründen den Kader und dann waren auch aller schlechten Nachrichten drei, denn ein Spieler hatte einen positiven PCR-Test zu vermelden. Da der der WFV die Hürden für Spielabsagen mittlerweile hoch gesetzt hat, ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Spiel stattfinden kann allerdings hoch.

Die Niederlagen musste man in Villingen (0:2) und zu Hause gegen die Aufstiegsfavoriten Stuttgarter Kickers (1:3) und SGV Freiberg (0:3) hinnehmen. Gerade in dieser Phase der Saison hatte man schon mit einigen Verletzungsproblemen zu kämpfen. Doch in Backnang ist man mit dem bisherigen Saisonverlauf schon sehr zufrieden. Am Ende möchte man mit dem Klassenerhalt eine weitere Oberliga Saison folgen lassen, von einem Kampf um die Aufstiegsplätze redet in Backnang niemand.

Im Trainerteam ist seit dieser Saison Ex-Profi Julian Schieber vertreten, der nach Beendigung seiner Profikarriere, wieder in seine schwäbische Heimat zurückgekehrt ist