Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft


Göppinger SV empfängt Rielasingen

Nach dem wichtigen Heimerfolg gegen den FSV 08 Bietigheim-Bissingen konnte man doch einiges an Erleichterung spüren. Nach der Leistungsdelle kurz vor der Winterpause und den torarmen Vorbereitungsspielen, waren vier Tore in einem Spiel und mit 4:1 der höchste Saisonsieg, so nicht unbedingt zu erwarten.

Nun geht es zum schweren Auswärtsspiel nach Göppingen. Der 1.Göppinger SV ist aktuell auf dem dritten Tabellenplatz und in den letzten Jahren haben sich die Stauferstädter mehr und mehr zu einer Spitzenmannschaft entwickelt. Auch im Umfeld des Vereins tut sich einiges, so hofft man noch im März eine Videoleinwand im Stadion in Betrieb zu nehmen. Der sportliche Weg wird nun schon im achten Jahr von Gianni Covelli trainiert, diese Personalie ist für den sportlichen Bereich wichtig

So konnte man auch den Abgang des langjährigen Anführers und Torjäger Kevin Dicklhuber im Laufe der Saison immer besser kompensieren. Das Toreschießen verteilt sich nun auf mehr Schultern bzw. Beine. Aktuell sind zwei Spieler in der internen Rangliste vorne, Stümer Gentian Lekaj und Defensivspieler Mergim Neziri mit jeweils sieben Treffern.

Aus der Winterpause kamen die Göppinger optimal. Zwei verdiente 2:1-Auswärtssiege in Ravensburg und Linx. „Auch wenn die Vorbereitung etwas holprig war, haben die beiden ersten Spiele gezeigt, dass das Team intakt ist“, so Gianni Covelli, der sich auch mit der Fitness seiner Mannschaft in beiden Spielen sehr zufrieden zeigte.

Für das kommende Heimspiel bangen die Gastgeber allerdings noch um Stammtorhüter Marcel Schleicher, der sich kurz vor Spielende in Linx eine Verletzung zuzog, die hinter seinen Einsatz am Samstag laut Gianni Covelli ein dickes Fragezeichen setzt.

Dennoch ist der Trainer aufgrund der verletzten Rückkehr von verletzten Spieler zuversichtlich, dass trotz wahrscheinlichem Spiel auf Kunstrasen, ein breiterer Kader die Serie im neuen Jahr fortsetzen wird.

Michael Schilling wird wohl wieder auf den zuletzt erkrankten Daniel Niedermann zurückgreifen können, dafür fällt, neben dem Langzeitverletzten Gian-Luca Wellhäuser, Gianluca Serpa aus, der im Spiel gegen Bietigheim-Bissingen einen Nasenbeinbruch erlitten hat. Ansonsten hofft der Trainer, das der übrige Kader vollständig zu Verfügung steht

Um zählbares zurück in den Hegau zu bringen, wird wohl eine ähnlich starke Leistung wie beim Sieg  im Vorspiel nötig sein, als die Talwiesen-Elf mit einer ganz starken Leistung mit 2:1 die Oberhand behielt. Denn der 1. Göppinger SV ist als einzige Mannschaft noch ohne Heimniederlage. In neun Heimspielen erreichte der Göppinger SV 23 von 27 möglichen Punkten.