Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft


Mit voller Konzentration in das nächste Heimspiel

Der 1.FC Rielasingen-Arlen hat am Sonntag im Heimspiel gegen den Tabellenletzten die Möglichkeit eine perfekte englische Woche abzuschließen. Nach den beiden 2:1-Auswärtswärtssiegen in Göppingen und Bruchsal wartet ein "ganz schweres Spiel", so Michael Schilling auf die Talwiesen-Elf. Der Trainer weiß um die Gefahr, wenn man als klarer Favorit ins Spiel geht. Diese Favoritenrolle hat sich die Mannschaft natürlich auch durch die letzten sehr guten Ergebnisse verdient. So konnte die Talwiesen-Elf am vergangenen Mittwoch in Bruchsal eine gute Stunde spielerisch absolut überzeugen. Man erspielte sich viele Torchancen und hätte das Spiel schon frühzeitig entscheiden müssen. So wurde es nach der Gelb-Roten Karten gegen John Schmidtke und dem Anschlusstreffer nach 67 Minuten noch einmal eng. Aber die Mannschaft verteidigte sehr stark und ließ eigentlich in der Folge wenig bis Nichts zu, "Die Mannschaft hat eine Geilheit entwickelt, das eigene Tor zu verteidigen. Es ist schwer gegen uns ein Tor zu schießen", so der Trainer. Um auch gleich eine Warnung hinterher zu schicken: "Wir haben noch gar nichts erreicht, das muss jedem bewusst sein. Die Resultate zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind, aber wir dürfen uns keinen Millimeter ausruhen und hart weiter arbeiten und soviel Punkte wie möglich holen."

Mit dem FV Lörrach-Brombach kommt nun eine Mannschaft auf die Talwiese, die sich keine Illusionen darüber macht, dass man in der kommenden Saison wieder in der Verbandsliga spielen wird. Aber die Mannschaft weiß sich zu wehren und zeigte auf das 1:7 beim FC 08 Villingen vor vierzehn Tagen eine Reaktion. In der englischen Woche kam der FV zunächst in zwei Heimspielen zu einem 0:0 gegen den SV Linx, wobei den Gästen ein sehr schmeichelhafter Punktgewinn gelang. Dieses Spiel zeigte auch die ganze Misere von Lörrach-Brombach, dass man trotz klarster Chancen (unter anderem ein verschossener Elfmeter) nicht gewinnen konnte. Nur 17 Tore gelangen in 23 Spielen und der Toptorjäger Guy Roger Eschmann ist nach nur einer Halbserie wieder in die Schweiz zurückgewechselt. Am vergangen Mittwoch gab es für die Gäste vom Rheinknie dann ein wahres Torspektakel, aber auch eine 3:5-Niederlage gegen den FV Ravensburg. Dabei überrannte der Tabellenletzte zunächst die Oberschwaben und führte zur Pause hochverdient mit 2:0. Dann verloren die Mannen vom scheidenden Trainer Erkan Aktas nach der Pause die defensive Stabiliät und lagen nach 60 Minuten mit 2:3 zurück. Der Vorteil einer "sehr, sehr guten Halbzeit war zunichte", so Erkan Aktas."Nach dem 2:3  sind wir wieder aufgewacht, machen das 3:3 und waren dem 4:3 eigentlich näher." Doch es waren die Gäste die das Spiel entschieden. Am Sonntag wartet eine schwierige Aufgabe bei einer heimstarken, sehr guten Mannschaft“, sagt Aktas. Doch bereite ihm eher Sorge, „dass viele Spieler angeschlagen sind“.

Bei den Gastgebern fehlt der zuletzt starke John Schmidtke, nach seiner Ampelkarte in Bruchsal. Dazu fehlen weiterhin die verletzten Gianluca Serpa und Gian-Luca Wellhäuser

Zum Heimspiel am Sonntag gibt es eine Spendenaktion des 1. FC Rielasingen-Arlen. Sie steht im Zeichen der Solidarität gegenüber der ukrainischen Bevölkerung.

Für jeden Zuschauer spendet der Verein 1€ und bittet um weitere Spenden.

An allen Kassen werden Spendenboxen aufgestellt. Der gesammelte Betrag kommt in vollem Umfang dem „Unterstützerkreis Flüchtlingshilfe Rielasingen-Worblingen“ zugute.

Der Helferkreis unterstützt ukrainische Flüchtlinge, die in der Gemeinde untergekommen sind.