Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft


Verletzungen als der Punktverlust

1.FC Rielasingen-Arlen - FC-Astoria Walldorf II 2:2 (1:0)

Die Talwiesen-Elf zeigte über weite Strecken ein gutes Spiel, am Ende musste sie aber mit einem 2:2 zufrieden sein, weil man einfach zu viele Chancen liegen ließ. Zudem trübte eine mutmaßlich schwere Knieverletzung von Christoph Matt die Stimmung ein, der Mitte der zweiten Halbzeit sich unglücklich verletzt wurde.
Die Talwiesen-Elf hatte schon nach drei Minuten die erste Möglichkeit. Ein flach getretener Freistoß von Brian Ibrahimi aus 18 Metern konnte Torhüter Mario Schragl nicht festhalten, doch der Nachschuss von Albert Malaj wurde zur Ecke geklärt. Nach einer Viertelstunde nahmen die Gastgeber mehr und mehr Fahrt auf. Ein Solo von Nico Kunze wurde im letzten Moment ebenso gestoppt, wie wenig später ein Abschluss von Albert Malaj. Die Führung nach 16 Minuten im Anschluss an eine Ecke. Mario Schragl konnte eine Ecke nicht festhalten und Tobias Bertsch profitierte per Kopf aus kurzer Distanz von diesem Fehler.
Nach 23 Minuten gab es im Anschluss an eine Ecke, große Turbulenzen im Gäststrafraum, doch John Schmidtke, Tobias Bertsch und Albert Malaj verpassten innert weniger Sekunden das 2:0. Und weiter die Gastgeber am Drücker. Nach 25 Minuten ließ Brian Ibrahimi den Ball passieren, doch der Abschluss von Jonah Adrovic war nicht platziert genug, ebenso der Abschluss von Christoph Matt der mit einem Schuss aus 16 Metern knapp scheiterte. 
Von den Gästen war bis zur 34. Minute in der Offensive wenig zu sehen, erst dann gab es einen Hauch von Gefahr, als Arion Erbe, nach einem Hoffmann-Freistoß per Kopf allerdings doch rund zwei Meter vorbeiköpfte. In der 41. Minute noch die die Großchance für Brian Ibrahimi, der alleine Richtung Mario Schragl lief, dieser luchste ihm aber den Ball vom Fuß.
Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Gastgeber deutlich mehr vom Spiel und auch die besseren Chancen. Nach einem Kunze-Solo und dem Rückpass auf Albert Malaj, ging der Ball knapp am Tor vorbei (50.) und auch in der 62. Minute wurde Albert Malaj, nach einer Hereingabe von Jonah Adrovic im allerletzten Moment noch am 2:0 gehindert. Auf Seiten der Talwiesen-Elf scheiterte Gianluca Serpa mit einem Distanzschuss aus 18 Metern an Mario Schragl. Die Gäste hatten dann nach 65 Minuten die erste sehr gute Möglichkeit, nach einem Doppelpass tauchte Benjamin Hoffmann acht Meter vor Dennis Klose auf, brachte aber den Ball zunächst nicht unter Kontrolle und sein Abschluss war dann kein Problem für den Rielasinger Torhüter.
In der 71. Minute brachte ein Fehlpass von Nico Kunze am eigenen Sechzehnmeterraum die Gäste wieder in Ballbesitz, der Ball kam zu Benjamin Hoffmann der mit einem platzierten Flachschuss aus 16 Metern Dennis Klose keine Chance ließ.
Das Spiel nun auf einmal viel offener, nach 80 Minuten Freistoss für die Talwiesen-Elf und o´Jonah Adrovic erzielte aus 20 Metern die erneute Führung. Kurz darauf verpasste der eingewechselte Pascal Sagmeister mit einem Schlenzer aus 17 Metern, das lange Eck nur um Zentimeter. Aber auch die Gäste nun mit guten Offensivaktionen. Ein Kopfball von Sven Kronenmayer auf das kurze Eck rettete Dennis Klose mit einer Glanzparade. In der 86. Minute ein Konter der Heimmannschaft über Pascal Sagmeister, der auf Nico Kunze spielte der alleine vor Mario Schragl am Gästetorhüter scheiterte. Die Gäste schlugen in der 88. Minute zurück. Ein Schlenzer landete am Innenpfosten und den Abpraller konnte Sven Kronenmayer per Kopf über die Linie bringen.
Am Ende überwog natürlich die Enttäuschung bei Michael Schilling, da man aufgrund des Spielverlaufs eigentlich einen Sieg verdient hätte. Doch noch schlimmer fiel ihm die Verletzung von Christoph Matt aufs Gemüt und dass auch Albert Malaj angeschlagen vom Platz musste.
 
Zuschauer: 265            Schiedsrichter: Tobias Bartschat(Untermünstertal)
 
Tore: (16.) 1:0 Tobias Bertsch   (71.) 1:1 Benjamin Hoffmann  (80.) 2:1 Jonah Adrovic  (88.) 2:2 Sven Kronenmayer
 
Klose, Bertsch, Almeida, Kunze, Serpa, Malaj (77. Sagmeister), Niedermann, Schmidtke, Adrovic, Matt (70. Rasmus), Ibrahimi